Collage mit 4 Kindern

Testbericht zum Braun Series 5 5090cc

Vor einigen Wochen, Anfang August, stellte ich euch ein Werbevideo von Braun vor. Dies war die Ankündigung für ein ganz neues Produkte aus der Braunserie.
Am 13. August war es dann soweit und Braun präsentierte die neue Series 5 Rasiererreihe.  Ich hatte in den letzten Wochen die Möglichkeit das Flagschiff der Serie, den Braun Series 5 5090cc zu testen und kann schon vorweg sagen: Ich war und bin begeistert.
Mit einer Preisempfehlung von 299 € ist er nicht unbedingt ein Schnäppchen, dafür bietet er aber eine schnelle, angenehme und vor allem gründliche Rasur, die ich in der Form bisher nur von Nassrasierern kenne.

Braun Series 5 5090cc 

Ich muss gestehen, dass ich ein Rasiermuffel bin. Morgens fehlt mir grundsätzlich die Zeit dazu und abends vergesse ich es meist oder habe keine Lust. Ich habe in meinem Leben schon viele Rasierer ausprobiert, hatte aber nie besonders gute Erfahrungen gemacht. Bei Nassrasierern reagiert meine Haut ganz extrem mit Rasurbrand, unabhängig davon ob ich einen Einklingen-Einweg-Rasierer benutze oder ein Hightech-Gerät mit 6 Klingen und Vibration, ob ich normale Rasiercreme verwende oder extra sensitive. Das Ergebnis ist immer gleich: Glatte Haut, keine Stoppeln, aber nach ein paar Stunden wird der Hals rot und ist voller Hautirritationen.

Mit Trockenrasierern habe ich allerdings auch keine guten Erfahrungen gemacht. Die Hautirritationen halten sich hier meist in Grenzen, dafür bleiben überall Bartstoppeln stehen oder die Rasierer kommen mit längeren Haaren nicht klar (bei einem Rasiermuffel kommen solche Haare aber häufiger vor).

Die Rasur


Seitdem ich den Braun 5090cc verwende, ist das alles anders. Nicht nur dass meine Haut seit dem vollkommen unverletzt blieb, die Haut ist nach der Rasur auch genauso glatt wie nach einer Nassrasur. Obwohl ich mich deshalb gar nicht mehr jeden Tag rasieren müsste, tue ich es seit ein paar Wochen trotzdem. Selbst wenn ich es einmal nicht mache, ist das kein Beinbruch, der 5090cc kommt auch mit längeren Haaren gut zurecht. Allerdings muss ich gestehen, dass ich länger brauche als mit einer Nassrasur, denn der Braun-Rasierer ist zwar sehr gründlich, was die abgeschnittenen Bartstoppeln angeht, aber er schneidet, zumindest bei mir, nicht immer alle Haare beim ersten Versuch. Häufig muss ich über hartnäckige Stoppeln 5 oder 6 mal aus verschiedenen Richtungen rasieren bis sie weg sind, aber dann sind sie auch wirklich weg. 

Die Reinigung


Was ich neben der glatten Haut nach der Rasur ebenfalls toll finde, ist die Reinigungsstation, die zum Braun 5090cc gehört. Das cc steht nämlich für clean & charge, also reinigen und laden. Bei den  “cc”-Modellen ist immer eine Clean & Charge-Station mitgeliefert. In dieser befindet sich eine Kartusche mit Reinigungsflüssigkeit auf Alkoholbasis, in der sich auch ölige Substanzen zur Pflege des Schersystems befinden. Der Rasierer kann in der Station aufbewahrt werden und wird beim Einsetzen automatisch geladen. Beim 5090cc wird gleichzeitig der Hygienestatus des Rasierers bestimmt und angezeigt. Die Reinigung und Pflege erfolgt auf Knopfdruck, die Intensität ist abhängig vom Hygienestatus (bei den kleineren Modellen 5050cc und 5070cc ist “nur” ein Standard-Reinigungsprogramm enthalten). Die Reinigung dauert je nach Programm bis zu 3 Minuten, danach ist der Rasierer gereinigt, desinfiziert und gepflegt.

Die Reinigungskartusche sollte bei täglicher Benutzung nach 4 Wochen gewechselt werden, spätestens jedoch nach 8 Wochen, da sich die Alkoholbasis verflüchtigt. Die Kartuschen kosten zwischen 5 und 6 € je nach Packungsgröße. Alternativ kann man die Series 5 Rasierer aber auch unter fließendem Wasser reinigen, natürlich ohne Stromkabel (!!!).

Lieferumfang


Neben der Clean & Charge-Station befinden sich im Lieferumfang außerdem eine ausführliche Bedienungsanleitung in 13 Sprachen, ein Ladekabel, eine Reinigungsbürste (für die schnelle Reinigung unterwegs) und ein Reiseetui. Bei den kleineren Versionen gibt es statt des Etuis eine Schutzkappe.

Akku und Display


Der Rasierer verfügt über einen kräftigen Li-Ionen-Akku, der je nach Bartstärke und Umgebungstemperatur bis zu 45 Minuten hält und ca. eine Stunde bis zur vollen Aufladung benötigt. Über den aktuellen Ladezustand informiert die Restkapazitätsanzeige im Display. Ebenfalls im Display zu sehen ist der Reinigungsstatus, – dieser zeigt an, ob der Rasierer in die Reinigungsstation gehört. Außerdem findet man im Display das Symbol für die Einschaltsperre, welche man für Reisen zum Schutz vor ungewolltem Anschalten aktivieren kann.

Technische Details

Und nun noch einige technische Details der Braun Series 5 Serie. Alle Rasierer der Reihe besitzen einen eingebauten Langhaarschneider zum Trimmen von Koteletten oder Schnauzbärten. Der Scherkopf der Serie 5 ist beweglich, um sich immer perfekt an die Gesichtskontur anzupassen, mit dem Multiheadlock- Schalter kann er aber fixiert werden, um schwer zugängliche Bereiche zu rasieren.

Der Series 5 5040s w&d ist auch als Nassrasierer mit Schaum zu verwenden und ist der einzige der Serie, der auch im Bad oder der Dusche verwendet werden kann. Er kann, im Gegensatz zu allen anderen Geräten, dafür nicht mit dem Netzkabel betrieben werden, sondern ist auf Akkubetrieb angewiesen.
Der neue Powerdrive-Motor hat 20% mehr Leistung im Vergleich zum Vorgängermodell und dank UltraActiveLift und CrossHair Klinge sollten auch flach anliegende Haare und Haare mit unterschiedlichen Wachsrichtungen gut erfasst werden. Die funktioniert bei mir leider nur bedingt und einzig dann, wenn ich mehrmals über solche Stellen rasiere.

Fazit

Der Braun Series 5 5090cc ist ein sehr guter Rasierer. Dank der Verwendung hochwertiger Materialien sieht er nicht nur gut aus, er fühlt sich auch gut an. Das Rasurergebnis ist fast mit einer Nassrasur vergleichbar und die Reinigung und Pflege des Rasierers in der Basisstation ist einfach toll.
Mein einziger Kritikpunkt ist die Erfassung der Haare. Diese scheint trotz toller Technologien nicht problemlos zu funktionieren. So muss ich häufig 5 oder 6 mal über einige Stellen rasieren bis alle Haare weg sind. Ich denke, das ist bei einem Rasierer, der knapp 300€ kostet, tatsächlich ein Manko. Grundsätzlich ist das Ergebnis der Rasur aber sehr gut.
Nachtrag: Mittlerweile ist der Rasierer für 188 € bei Amazon erhältlich!

Womit rasiert ihr bzw. euer Partner?

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 5.0/5 (1 vote cast)
Testbericht zum Braun Series 5 5090cc, 5.0 out of 5 based on 1 rating

Autor: .

avatar
Über den Autor: Carsten
Carsten ist Papa von drei wilden Kerlen und einer kleinen Prinzessin. Er freut sich schon sehr auf seinen vierten kleinen Sohn, der im April das Licht der Welt erblicken wird. Carsten deckt den Technik-Part des Blogs ab und verschafft spannende Einblicke in das Leben als Papa von vier Kindern.

4 Kommentare zu “Testbericht zum Braun Series 5 5090cc”

  1. avatar gafi1 sagt:

    Mein Mann besitzt eins der ersten Modelle von Braun, mit diesem Selbsreinigungsmodus und ist nach wie vor begeistert. Mein älterer Sohn hat sich voriges Jahr das Vorgängermodell gekauft und mein jügerer Sohn würde sehr gerne jetzt den “Neuen” von Braun testen ;). Nur die Kartuschen sind immer etwas teuer. Aber Braun ist eine super Marke!

    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
    • avatar Steve sagt:

      Seh ich grundlegend anders als Daniel. Der Braun Series 5 ist ein top Mittelklasse-Rasierer und muss sich vor den anderen Geräten dieser Preisklasse (Panasonic etc.) nicht verstecken.

      VA:F [1.9.22_1171]
      Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
  2. avatar jenky234 sagt:

    Also ich habe dein testbericht gelesen und stimme dir in vielen Dingen zu, ich habe den Rasierer ca 8 Wochen lang getestet und das Rasierbild ist Gut bis Sehr gut, leichten Abzug gibt es bei der Bewegung des Schwerkopfes, das der Rasierer nach 10 Sec schon eine Reinigungsbedarf anzeigt und das das Aufladekabel sehr klobig und unpraktisch gestylt ist, zudem gibt er unangenehme Ladegeräusche von sich.

    Sonst aber sein Geld wert, wer viel auf reisen ist sollte auf die Station verzeichten…

    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
  3. avatar Daniel sagt:

    Ich finde, dass sich die Leistung nicht im Preis wiederspiegelt. Für unwesentlich mehr Geld gibt es den Series 7 und für sehr viel weniger geben sich viele Elektrorasierer die Klinke in die Hand, die den Job nicht schlechter machen.

    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0.0/5 (0 votes cast)

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

http://www.fraumama.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_bye.gif 
http://www.fraumama.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_good.gif 
http://www.fraumama.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_negative.gif 
http://www.fraumama.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_scratch.gif 
http://www.fraumama.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_wacko.gif 
http://www.fraumama.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_yahoo.gif 
http://www.fraumama.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_cool.gif 
http://www.fraumama.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_heart.gif 
http://www.fraumama.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_rose.gif 
http://www.fraumama.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_smile.gif 
http://www.fraumama.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_whistle3.gif 
http://www.fraumama.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_yes.gif 
http://www.fraumama.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_cry.gif 
http://www.fraumama.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_mail.gif 
http://www.fraumama.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_sad.gif 
http://www.fraumama.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_unsure.gif 
http://www.fraumama.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_wink.gif