Fitness nach der Geburt

Fitness nach der Geburt

von -

Wer drei Schwangerschaften und drei Geburten in 2,5 Jahren hinter sich hat, der steht mit vielem auf Kriegsfuß: mit Ärzten, mit Krankenhäusern und am Ende auch mit seinem Körper. Eine Schwangerschaft ist Schwerstarbeit für den Körper und wenn man dann noch eine Weile liegen muss oder andere Probleme hat und wenig laufen kann, ist man nach der Geburt nicht mehr besonders fit.
Um als Mama wieder in Form zu kommen, bieten sich in der Zeit nach der Geburt zunächst Rückbildungsübungen an. Wenn man wie ich große Probleme mit der Symphyse hatte und nach der dritten Geburt zur Physiotherapie muss, bekommt man über kurz oder lang einen Gymnastikball empfohlen, wie man ihn sich hier beispielweise kaufen kann: Gymnastikbälle und Krafttrainingszubehör.

Zusammen mit einer Gymnastikmatte hat man so die perfekten Begleiter für die Fitnessübungen, die Mamas wieder in Schwung bringen sollen (wenn sie denn dazu kommen). Gerade der Bereich der Bauchmuskeln ist nach einer Schwangerschaft geschwächt, so dass hier behutsames Training nach der Geburt unbedingt wichtig ist. Nicht jeder mag einen Rückbildungskurs besuchen, so dass sich viele online mit Fitnessgeräten, Büchern und DVDs eindecken. Auch ich habe mich bereits nach der 1. Geburt mit einem Buch und einer DVD eingedeckt… es blieb allerdings beim Eindecken, was nicht nur damit zu tun hatte, dass ich kurz später wieder schwanger war.

Nun nach dem 3. Kind möchte ich aber unbedingt etwas für meine Fitness tun. Dass es mittlerweile sämtliche Fitnessgeräte für Ausdauer- und Krafttraining auch online zu kaufen gibt, ist dabei ein großer Vorteil: Der Onlineshop AKW-Fitness bietet beispielweise neben Kleingeräten sogar Profigeräte wie Crosstrainer und Rudergeräte, die ab 200 € Warenwert versandkostenfrei geliefert werden. Mein Augenmerk galt neben Gymnastikutensilien außerdem dem Bereich der Kleingeräte, der sich neben Gymnastik auch dem Vibrationstraining widmet. Für meine Aufbauübungen außerdem interessant sind Gymnastikbänder (meine Hebamme und meine Physiotherapeutin haben mir einige Übungen gezeigt, die ich mit selbigen durchführen kann), die im Shop zu fairen Preisen erworben werden können.

Eingekauft habe ich einiges in Shop – nun liegt es nur noch an mir und daran, wie ich Zeit und Lust finde, meine Übungen zu machen. Der erste Schritt ist jedenfalls getan, so dass ich hoffe, das nicht schleifen zu lassen.
Übrigens: bei Mandy findet gerade ein tolles Gewinnspiel gesponsert von AKW-Fitness statt, eine Teilnahme ist bis 08.03. möglich.

Wie steht es um eure Fitness nach der Geburt?

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 5.0/5 (1 vote cast)
Fitness nach der Geburt, 5.0 out of 5 based on 1 rating

Autor: .

avatar
Kerstin ist Mama von vier wunderbaren Söhnen, einer redseligen kleinen Trulla und der Dezemberhexe. Sie baut Legotürme, stürmt mit wilden Playmobilpiraten kitschige Prinzessinnenschlösser und sucht täglich Antworten auf kuriose Kinderfragen.

15 Kommentare

  1. Deine Frage habe ich sehr schnell beantwortet: ICH war sowas von faul!! Und merke heute das ich es komplett falsch gemacht habe
    Ich habe auch 3 eigene wie du ( natürlich nicht meine beiden Stiefkinder vergessen ) also 5:))
    Ich kann wirklich nur jedem raten nach jeder Geburt etwas zu tun ansonsten rächt sich der Körper irgendwann. Rückbildungsübungen kann ich auch nur jedem empfehlen – auch diese habe ich damals alle nicht wirklich gemacht. Mal fehlte die Zeit, mal hatte ich dann wieder eine andere Ausrede usw. Heute kann ich für mich sagen das ich vieles anderes machen würde. Nun aber ist es dann doch etwas zu spät.

    Lg
    Manu

    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
    • Weißt du, das schlimme ist, dass man die fehlende Rückbildung oft erst im Alter merkt und es deshalb viele auf die leichte Schulter nehmen (mir geht es da ja kaum anders…).
      Für Fitness selbst ist es nie zu spät (und eigentlich habe ich davon sogar ziemlich viel, wenn ich den Kindern hinterherrennen muss ), aber mir stehen schon auch oft die Bequemlichkeit, der Zeitmangel und nicht zuletzt ich selbst im Weg herum.

      VN:F [1.9.22_1171]
      Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
      • Da gehts dir nicht allein so. Ich bin froh das ich bald wieder richtig aktiv bin:)) Ab April gehts dann wieder los. Viele laufen usw.. Job technisch:) Das gibt einem schon sehr viel. Und was das Alter anbelangt*hust* da bin ich eindeutig die ältere und kann wirklich sagen – man merkt es. Im nächsten Leben mache ich dann alles anders, sofern ich ein zweites habe ;)

        VA:F [1.9.22_1171]
        Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
  2. Also ich muss ehrlich gestehen, ich habe nach der Geburt keine Fitness gemacht. Einen Unterschied zu damals kann ich leider nicht feststellen. Aber jetzt etwa 2 Jahre nach der Geburt meines Sohnes hab ich den gleichen Körperbau wie davor (ok, ich muss zugeben, den hatte ich schon 6 Wochen später wieder) und meine Ausdauer hat sich auch nicht wirklich im Vergleich zu vor meiner Schwangerschaft verbessert. Das einzige was besser geworden ist, sind meine Oberarmmuskeln durch das ständige 15 Kilo Baby tragen. Durch dieses ganze (indirekte) Training schaffe ich es heute 2 Kästen Limo auf einmal zu tragen. Vor der Schwangerschaft hab ich mit einem schon Probleme gehabt ;)

    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
    • Da sagst du was, unser Großer wollte den lieben langen Tag getragen werden, das war wirklich gutes Training. Und nach ihm blieben wir in Übung.

      Ich hatte zwischen Geburt 1 und Geburt 2 ja nicht sooo viel Zeit zum fit werden, so dass da die Fitness tatsächlich gelitten hat. Ich merke das schon. Was mir allerdings wirklich Sorgen macht ist diese Rückbildungsgeschichte, da man das in jungem Alter tatsächlich oft vernachlässigt und das sich irgendwann rechnen wird. Aber da wird jetzt aktiv dagegen vorgegangen.

      VN:F [1.9.22_1171]
      Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
  3. Hallo Kerstin!
    Nun bin ich mal wieder hier gelandet und habe mich festgelesen. Vor allem, da Fitness auch bei mir gerade ein großes Thema ist und da auch ich mit drei Kindern gesegnet bin, fühle ich mich angesprochen. Und ich muss sagen: man merkt die Anzahl der Schwangerschaften und eben das Alter. Der Körper ist da einfach nicht nett zu einem. Er ploppt einfach nicht in den Urzustand, also heißt es Stepper raus und auch die berühmte Matte kann ich nur jedem empfehlen. Die steht bei mir im Bad, da hat man auch einen guten Stand drauf und es fühlt sich viel ernstgemeinter an.
    Meine Empfehlung ist auf jeden Fall, dass man sich von einem Profi mal Übungen zeigen lässt. Ich habe jahrelang Workout im Fitnessstudio gemacht, bis die Aus- und Einreden kamen. Können ja zusammen virtuell sporteln…. Liebe Grüße Kaddi

    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
    • Hallo Kaddi,
      da bin ich ganz bei dir, ich habe mir ganz viel von meinen beiden Physiotherapeutinnen zeigen lassen und mir geht es auch wie dir: irgendwann ließ es nach, das soll und muss sich aber unbedingt ändern.

      Ich habe die Gymnastikmatte schon bereitliegen, meinetwegen kann es direkt losgehen!

      VN:F [1.9.22_1171]
      Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
      • Guten Abend oder besser gute Nacht, nachdem ich gerade aus den Tiefen meiner Steuerdingenserklärung aufgeschaut habe (übrigens auch eine sehr gute Ausrede… Sport? Ach nö, jetzt nicht, muss noch Steuererklärung machen), muss ich mich doch gleich noch mal vergewissern hier. Also Sport, ja? Also zehn Minuten sind ja eigentlich zu wenig, wenn auch ein Anfang. Ich gestehe, dass ich mir zusätzlich auch noch ein Nahrungsergänzungspülverchen zugelegt habe. Das hatte ich schon mal und fand es lecker. Also ein neuer Versuch. Sollte jemand ein gutes Workout bei Youtube kennen, dann her damit. LG Kaddi

        VA:F [1.9.22_1171]
        Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
            • Achso, es ist kostenlos… von daher dachte ich für den ein oder anderen ganz brauchbar… LG Kaddi PS: Nach meiner ersten Tochter habe ich allein zu Hause jeden Abend schön Sport gemacht… irgendwie und das hat so gut geklappt, jetzt motiviert mich nüscht mehr und das ist schon frustrierend.

              VA:F [1.9.22_1171]
              Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
  4. Hallo Kerstin,
    als ich deinen Bericht gelesen habe..musste ich schmunzeln ( :
    Denn ich muss leider gestehen, dass ich nach meiner Schwangerschaft auch faul war. Ebenso habe ich mir auch einige Sachen gekauft und jetzt liegen sie in der Ecke und wollen benutzt werden.
    Aber ich konnte mich bis jetzt noch nicht überwinden und hab immer die Ausrede,dass ich einfach keine Zeit habe.
    Die Rückbildungsgeschichte..hmm da habe ich zwar was gemacht(am Anfang) und dann auf jeden Tag verschoben und naja..ich hätte da wirklich viel mehr machen sollen..jetzt bereue ich..und kann es wirklich nur empfehlen..sich die Zeit zu nehmen.
    Lg,
    Lena

    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
    • Hallo Lena,
      ich kenne das… vielleicht solltest du dich unserem virtuellen Fitnesskurs anschließen.
      Ich bin mir leider sicher, dass wir sonst im Alter mal sagen werden „ach Mensch, hätten wir uns die Zeit bloß genommen, wären ja nur 10 Minuten am Tag gewesen“.

      VN:F [1.9.22_1171]
      Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
  5. Oh ja (: da würde ich mich gerne anschließen!
    Ich hab zwar die Kilos runter,die ich in der Schwangerschaft zugenommen habe. Dumm nur,dass ich vor der Schwangerschaft auch zugenommen habe :D Somit müssen die Kilos auch runter.
    Letzte Woche habe ich mir extra eine neue Waage gekauft ;)
    Wenn wir im Alter wirklich Blasenschwäche oder auch früher Gebärmuttersenkung haben,dann werden wir es sicherlich sagen und uns darüber ärgern ..

    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
    • Wir haben eine Waage, aber die benutze ich nicht, das demotiviert nur – schlimmer finde ich eigentlich den Bauch, der alles andere als straff mittlerweile ist…
      Ja, wir werden uns ärgern, aber wir bekommen einfach keine Altersgebrechen, das nehme ich mir fest vor!

      VN:F [1.9.22_1171]
      Rating: 0.0/5 (0 votes cast)

Antwort hinterlassen

http://www.fraumama.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_bye.gif 
http://www.fraumama.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_good.gif 
http://www.fraumama.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_negative.gif 
http://www.fraumama.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_scratch.gif 
http://www.fraumama.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_wacko.gif 
http://www.fraumama.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_yahoo.gif 
http://www.fraumama.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_cool.gif 
http://www.fraumama.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_heart.gif 
http://www.fraumama.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_rose.gif 
http://www.fraumama.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_smile.gif 
http://www.fraumama.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_whistle3.gif 
http://www.fraumama.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_yes.gif 
http://www.fraumama.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_cry.gif 
http://www.fraumama.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_mail.gif 
http://www.fraumama.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_sad.gif 
http://www.fraumama.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_unsure.gif 
http://www.fraumama.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_wink.gif