Im Test: Ariel Baby Flüssigwaschmittel

Im Test: Ariel Baby Flüssigwaschmittel

von -

(Werbung) Wäsche ist, wie ihr wisst, eines meiner Lieblingsthemen auf dem Blog. Bei einer Familie wie uns mit mittlerweile acht Personen fällt in der Woche reichlich Wäsche an und auch wenn es nicht zu unseren Lieblingsaufgaben zählt, so haben wir doch letztlich fast täglich in irgendeiner Form mit unserer Wäsche zu tun. In den Keller bringen, in die Maschine stopfen, von der Waschmaschine in den Trockner umräumen, später wieder ausräumen, falten, in die einzelnen Körbe sortieren, zurück in die Schränke, von dort wieder raus und am Ende des Tages wieder in den Korb und alles wieder von vorne… Mal geht mir das locker von der Hand und ich schaffe es nebenbei, an anderen Tagen überlege ich, alle Klamotten neu zu kaufen, weil es mich – wirklich – nervt. Wäsche zu machen ist von Haus aus nicht sooo anstrengend, es stiehlt aber (wertvolle Lebens)Zeit.

Waschen mit Ariel Baby Flüssigwaschmittel

Ariel Baby FLüssigwaschmittel

Natürlich nutzen wir (viel!) Waschpulver, in Magen-Darm-Keim-Zeiten auch mal einen Hygienespüler und allerseltenst Weichspüler. Unser Waschmittelverbrauch ist allein schon aufgrund der Personenanzahl ordentlich hoch und so freute ich mich, als uns vor einer Weile das neue Ariel Baby Flüssigwaschmittel zum Testen angeboten wurde.  Waschmittel brauchen wir immer und wenn es dermatologisch getestet und gut verträglich ist, so schadet es meist auch unserem Besserwisserboy nicht, der aufgrund seiner empfindlichen Haut eigentlich nur Sensitiv-Waschpulver verträgt. Ariel Baby Flüssigwaschmittel jedenfalls wurde uns von Ariel kostenlos zur Verfügung gestellt, was meine Meinung und unsere Erfahrungen damit allerdings nicht beeinflusst. Im Folgenden könnt ihr lesen, wie wir das Ariel Baby Flüssigwaschmittel finden.

Unser Test:

Das neue Ariel Baby Flüssigwaschmittel wurde bewusst für zarte Babyhaut entwickelt und ist dermatologisch auf Hautverträglichkeit getestet. Die kraftvolle Reinigungsrezeptur entfernt dabei tiefen Schmutz & hartnäckige Flecken, wie sie Babys am laufenden Band produzieren. Dazu hat es eine praktische Fleck-weg-Kappe und eine milde, aber effektive Reinigungsformel, mit der man Flecken vor dem Waschen vorbehandeln kann. Daneben macht es Babywäsche wunderbar weich. Nina erklärt das hier im Video auch noch einmal:

Wir haben Ariel Baby Flüssigwaschmittel in den letzten Wochen für unsere (komplette) Wäsche genutzt und sind sehr zufrieden damit. Die Wäsche wird wirklich schön weich – und sie riecht gut. Das hat mich tatsächlich gewundert, denn keines unserer Sensitiv-Waschmittel bringt die Wäsche überhaupt zum Duften, Ariel Baby Flüssigwaschmittel allerdings riecht – trotz seiner milden Formel – intensiv und frisch. Flecken entfernte es fast ausnahmslos, einzig einen Body des Babymädchens bekamen wir leider nicht mehr sauber – Stillstuhl ist allerdings auch ziemlich aggressiv und wir haben diesen leider nicht sofort eingeweicht oder in die Waschmaschine gesteckt. Sowohl das Babymädchen als auch der Große und alle anderen vertragen das Flüssigwaschmittel gut. Dadurch dass es sich um ein Flüssigwaschmittel handelt, klumpt es außerdem nicht und verteilt sich gut. Wir jedenfalls können euch Ariel Baby Flüssigwaschmittel ans Herz legen und waren direkt ein bisschen traurig als die Flasche leer war.

Habt ihr es selbst schon getestet? Oder womit wascht ihr?

 

 

Hinweis: Dieser Artikel wurde von Ariel unterstützt.

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 5.0/5 (2 votes cast)
Im Test: Ariel Baby Flüssigwaschmittel, 5.0 out of 5 based on 2 ratings

Autor: .

avatar
Kerstin ist Mama von vier wunderbaren Söhnen, einer redseligen kleinen Trulla und der Dezemberhexe. Sie baut Legotürme, stürmt mit wilden Playmobilpiraten kitschige Prinzessinnenschlösser und sucht täglich Antworten auf kuriose Kinderfragen.

Keine Kommentare

Antwort hinterlassen

http://www.fraumama.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_bye.gif 
http://www.fraumama.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_good.gif 
http://www.fraumama.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_negative.gif 
http://www.fraumama.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_scratch.gif 
http://www.fraumama.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_wacko.gif 
http://www.fraumama.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_yahoo.gif 
http://www.fraumama.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_cool.gif 
http://www.fraumama.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_heart.gif 
http://www.fraumama.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_rose.gif 
http://www.fraumama.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_smile.gif 
http://www.fraumama.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_whistle3.gif 
http://www.fraumama.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_yes.gif 
http://www.fraumama.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_cry.gif 
http://www.fraumama.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_mail.gif 
http://www.fraumama.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_sad.gif 
http://www.fraumama.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_unsure.gif 
http://www.fraumama.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_wink.gif