Collage mit 4 Kindern

Kinder winterfest machen

Die einen beschäftigen sich damit, den Garten winterfest zu machen, die anderen kümmern sich um eine Winterbereifung für das Auto und um den passenden Kühlerfrostschutz. Bei uns werden die Kinder winterfest gemacht und wie das aussieht, erzähle ich euch im Folgenden.
Es ist Ende Oktober und wir haben heute tatsächlich das erste Mal in diesem Herbst die Heizung angemacht, langsam werden die Temperaturen unfreundlicher und die Tage düsterer.

Schneeanzüge hatten wir noch einige aus dem Vorjahr, was wir noch nicht hatten, waren Schuhe für unsere Kleinste. Die Jungs waren im Winter jeweils 1 Jahr als und liefen entweder noch nicht, ließen sich problemlos in Kinderwagen oder im Einkaufswagen fahren oder blieben in der Babyschale. Das war mir damals ganz lieb, weil mE Winterschuhe für Babys und Kleinkinder meistens sehr harte und für Lauflernanfänger zu starre Sohlen haben.

Booties von Stonzwear

Die Kleine ist jetzt zu Beginn des Winters 1,5 Jahre alt. Sie lässt sich heute schon kaum noch bändigen und in einen Kinder- oder Einkaufswagen setzen. Von Freunden haben wir Winterstiefel bekommen, die allerdings so eine steife Sohle haben, dass nicht einmal ich darin laufen wollen würde. Die meisten Füßlinge hingegen sind für den Winter viel zu kalt.

Doch wer suchet, der findet! Es gibt tatsächlich ein Unternehmen, das mitdenkt und ebenso wie ich Wert darauf legt, dass sich Kinderfüße gesund entwickeln können und das auch im Winter.

Kinder winterfest machen – Schritt 1:
Zunächst bekam unser Mädchen Booties von Stonz. Dabei handelt es sich um Überzieher für kleine Füße, die optional mit einem Futter ausgestattet werden können, so dass die Kinder im Grunde gar keine Schuhe mehr bräuchten. Wahlweise kann man diese auch über Schuhe, Krabbelschuhe oder Puschen ziehen oder komplett barfuß nutzen.

Füßlinge für Babys und Kleinkinder Die Überzieher gibt es in vielen verschiedenen, sehr niedlichen Designs. Dabei sind sie nicht nur clever, sondern auch funktional, d. h. sie sind nicht nur wind- sondern auch wasserfest. Und nicht nur das – was ich besonders gut finde, ist, dass sie nach Gebrauch nicht nur in die Waschmaschine, sondern auch in den Trockner können, so dass man sich nicht zwei Ersatzpaare kaufen muss, weil die anderen beiden Paare trocknen müssen.

Ihr seht hier links die Füßlinge unserer Tochter. Es gibt diese jeweils in 4 verschiedenen Größen (S, M, L und XL), die jeweils für die Schuhgrößen 19-28 geeignet sind, so dass sie auch unser kleiner Sohn noch gut tragen könnte.

Die Booties haben eine weite Öffnung, so dass die Kinder gut mit Füßen oder Schuhen hineinschlüpfen können. Zudem befinden sich an der Außenseite zwei verstellbare Verschlüsse, so dass man die Überzieher am Fuß gut befestigen kann und sie nicht rutschen.

Natürlich wurden die Booties gleich probegetragen:

Kleinkind mit Füßlingen von STonzwear
Zunächst lief es sich ein bisschen ungewohnt, aber nach ein paar Sekunden freute sich die Kleine riesig über ihre neuen “Schuhe”. Hier seht ihr die Überzieher ohne Felleinlage.

Das Innenfutter kann bei Stonzwear separat bezogen werden, wir nutzen es für die Gummistiefel des kleinen Sohnes, die dadurch kuschelig warm werden:

Gummistiefel mit separatem Innenfutter

Selbstverständlich kann das Futter auch für die Booties benutzt werden und zaubert so im Nu aus einem leicht gefütterten Überziehschuh einen warmen Winterschuh. Schade dass wir die Booties bei den Jungs noch nicht kannten.

Kinder winterfest machen – Schritt 2:
Zu den Schuhen braucht es natürlich auch die passenden Mützen. Stonz verkauft ganz niedliche Zipfelmützen, die wir direkt dazu bestellt haben. Wie ihr seht, sind die Kinder rundum glücklich mit ihren Fleecemützen:

Kinder mit Zipfelmützen und Winterschuhen Während der kleine Sohn eine braune Mütze bekam, gefällt es dem Töchterchen natürlich deutlich besser mit einer rosa farbenen Mütze. Fehlt im Grunde nur noch eines: Winterjacken. Die sind aber bereits bestellt und kommen hoffentlich in den kommenden Tagen bei uns an.

Booties, Innenfutter, Mützen und noch einiges mehr findet ihr bei Stonzwear – wir werden auch sicher noch einmal nachbestellen.

 Wie findet ihr die Idee der Überziehschuhe?

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 5.0/5 (1 vote cast)
Kinder winterfest machen , 5.0 out of 5 based on 1 rating

Autor: .

avatar
Über den Autor: Kerstin
Kerstin ist Mama von vier wunderbaren Söhnen und einer redseligen kleinen Trulla. Sie baut Legotürme, stürmt mit wilden Playmobilpiraten kitschige Prinzessinnenschlösser und sucht täglich Antworten auf kuriose Kinderfragen.

13 Kommentare zu “Kinder winterfest machen”

  1. Das ist ja mal genial und knuffelig schauts auch noch aus
    Liebe Grüße

    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
  2. avatar Bibilotta sagt:

    Das ist ja mal wirklich eine klasse Idee…denn das problem mit den harten Sohlen ist echt übelst…hätte es das nicht schon was früher geben können? *lach*…sie sehen zwar erstmal gewöhnungsbedürftig aus…ABER wenn man weiß, was sie bewirken und wie toll sie dann doch im endefekt sind, dann ist das doch mal echt ne klasse idee…danke dir für den Hinweis…kommt mir vielleicht irgendwann dann ja ganz gelegen ;)

    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
  3. avatar winzieee sagt:

    “ließen sich problemlos in Kinderwagen oder im Einkaufswagen fahren”

    Ich stelle mir gerade vor, wie du deine Kinder im Einkaufswagen durch die Stadt schiebst. (Hier darfst du dir nun noch einen lustigen Smile denken – leider hast du diese ja entfernt :( )

    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
  4. avatar Anne sagt:

    Genau nach sowas hab ich gesucht. Schade, dass sie so teuer sind…

    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 5.0/5 (1 vote cast)
    • avatar Kerstin sagt:

      Ich finde, dass sich das vom Preis her, auch wenn es zunächst tatsächlich recht teuer ist, am Ende wieder rechnet. Für Winterstiefel zahle ich den Preis auch, dafür sind die meistens bretthart und unflexibel. Bei den Überziehern weiß ich, dass meine Tochter gut damit laufen kann und spare mir teure, “ungesunde” Schuhe. Und wirklich praktisch ist, dass sie nicht 2-3 Tage trocknen müssen, die werfe ich einmal in den Trockner und sie sind wieder einsatzbereit.

      VN:F [1.9.22_1171]
      Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
  5. avatar Jessi sagt:

    Och die sind ja goldig. Werde ich mal im Hinterkopf halten, falls es mit dem zweiten doch noch klappt. http://www.fraumama.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_wink.gif
    Zipfelmütze und Winterjacke könnten wir aber auch noch gebrauchen, ich glaub ich geh mal stöbernhttp://www.fraumama.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_good.gif

    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
  6. avatar Drapegon sagt:

    Die Überzieher sind eine gute Idee, hätte ich das nur damals schon gewusst, vor allem weite Öffnung ist ein Muss. Bei unseren ersten Winterstiefel hatte ich das Problem das ich den Fuss vom Junior nicht bis runterbekam, weil der Schuh nicht genug weit zu öffnen war.

    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
    • avatar Kerstin sagt:

      Kenne ich, ganz besonders gut von Primigischuhen, die mE immer recht eng sind. Bei den Jungs habe ich mich “nur” über die harten Sohlen aufgeregt, sie liefen aber recht wenig mit den Schuhen, die Kleine will laufen und lässt uns da keine Wahl.

      VN:F [1.9.22_1171]
      Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
  7. avatar Ilka M. sagt:

    total süß!!! Die hätte ich damals wirklich auch gebrauchen können :D
    na vielleicht beim nächsten Mal ! http://www.fraumama.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_good.gifhttp://www.fraumama.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_good.gif

    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0.0/5 (0 votes cast)

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

http://www.fraumama.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_bye.gif 
http://www.fraumama.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_good.gif 
http://www.fraumama.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_negative.gif 
http://www.fraumama.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_scratch.gif 
http://www.fraumama.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_wacko.gif 
http://www.fraumama.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_yahoo.gif 
http://www.fraumama.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_cool.gif 
http://www.fraumama.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_heart.gif 
http://www.fraumama.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_rose.gif 
http://www.fraumama.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_smile.gif 
http://www.fraumama.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_whistle3.gif 
http://www.fraumama.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_yes.gif 
http://www.fraumama.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_cry.gif 
http://www.fraumama.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_mail.gif 
http://www.fraumama.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_sad.gif 
http://www.fraumama.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_unsure.gif 
http://www.fraumama.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_wink.gif