Schläft er denn schon durch?

Schläft er denn schon durch?

von -

Die Frage aller Fragen bildet zusammen mit „Ist er denn schon trocken?“, „Läuft er denn schon?“ und „Kann er schon XYZ?“ den Kern des Smalltalks, den man als Baby- und Kleinkindeltern in den ersten Jahren mit Kind ausgesetzt ist. Oft gepaart sind solche Fragen mit Aussagen wie „Aber der Kevin, der kann das schon ganz lange“ oder „Also früher hätte es das nicht gegeben, da hatten wir für so etwas gar keine Zeit“.
Auch uns ereilte mittlerweile die berühmt-berüchtigte Durchschlaffrage mit dem freundlichen Hinweis, wir müssten den Zwergenkönig einfach einmal schreien lassen und nicht so verwöhnen.

Baby schreit

Schreien kräftigt die Lungen:

Ich kann mich gut an ein Gespräch mit meiner Schwiegermutter von vor ein paar Jahren erinnern. Es muss etwa 2010 gewesen sein, unser Großer war gerade ein Jahr alt geworden und schlief immer noch nicht (…) durch. Das tut er im Übrigen heute manchmal auch nicht, aber das ist eine andere Geschichte.
Im Laufe des Gesprächs jedenfalls erzählte sie davon, dass ihre Kinder nie geschrien hätten und das hätte einen einfachen Grund gehabt: Erziehung. Ja, hört hört, daran hapert es hier, an der Erziehung. Während man den Kindern früher beibrachte, dass sie auf sich alleine gestellt sind („wir haben euch dann in das letzte Zimmer auf dem Flur gestellt, die Türe geschlossen und euch ausschreien lassen“), handhaben wir das heute anders. Wir verwöhnen unsere Kinder und sorgen so dafür, dass sie uns ganz bald schon auf der Nase herumtanzen werden. So zumindest die Schlussfolgerung meiner Schwiegermutter.

Schlafprogramme:

Beim ersten Kind hatte ich damals wenig Glück mit meiner Hebamme. Auch sie war der Meinung, das Baby müsse schon früh lernen, dass es nicht der Nabel der Welt ist und auch Eltern Bedürfnisse haben. Sie brachte uns noch in der ersten Lebenswoche unseres Großen das Buch „Jedes Kind kann schlafen lernen“ mit.
Dieses Buch gehört zu den umstrittensten Büchern der Neuzeit. Mittlerweile hat sich der Autor selbst davon distanziert. Das Schlafprogramm beschriebt, wie man Babys und Kleinkinder zum Durchschlafen bewegen kann, indem man ferbert heißt sie mehr oder weniger kontrolliert schreien lässt. Es mag tatsächlich in Extremsituationen, in denen Eltern kurz davor stehen, ihrem Kind schlimme(re)s anzutun, geeignet sein, um die familiäre Situation zu entspannen, es ist aber in meinen Augen mitnichten ein Buch für Eltern, deren größtes Problem ist, dass das Baby nachts 2-3 Male Hunger hat oder nicht von alleine wieder in den Schlaf findet. Letzteres fällt übrigens selbst mir mit meinen über 30 Jahren manchmal schwer.
Echte Schlafprobleme bei Kindern kann man außerdem ggf. auch homöopathisch behandeln und muss nicht direkt die Keule herausholen und „JKKSL“ nutzen.

Schläft er denn jetzt endlich durch?

Man spricht landläufig vom Durchschlafen, wenn ein Baby über 6 Stunden am Stück schläft. Der Zwergenkönig schläft tatsächlich mitunter 3-4 Stunden bis er wieder Hunger hat. Auf 6 Stunden brachte er es bislang noch nicht, aber soll ich Ihnen etwas sagen? Das muss er auch gar nicht. Ich bin vollkommen tiefenentspannt, was das Thema Durchschlafen angeht. Es wird mich niemand dadurch verunsichern, dass der Kevin aber schon mit einer Woche durchschlief und der Kevin bekommt von mir dafür auch keinen Orden.
Ich weiß, dass mir der Zwergenkönig nicht in 4 oder 5 oder 10 Jahren auf der Nase herumtanzen wird, – zumindest nicht deshalb, weil ich ihn im zarten Alter von vier Wochen nicht schreien ließ erzogen habe. Ich weiß, dass er irgendwann von ganz alleine durchschlafen wird und ich weiß, dass wir für uns den richtigen Weg gehen.

Und zur Not räche ich mich in 15 Jahren, indem ich morgens um 4 Uhr vor seinem Zimmer staubsauge oder ihn nachts um 2 Uhr wecke und darum bitte, für mich zu kochen, weil ich genau jetzt und sofort Hunger habe. Und wenn er mich dafür ins letzte Zimmer auf dem Flur schickt und mich ausschreien lässt, mag er damit sogar recht haben –

Schlafen eure Kinder denn schon durch?

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 5.0/5 (3 votes cast)
Schläft er denn schon durch? , 5.0 out of 5 based on 3 ratings
Print Friendly

Autor: .

avatar
Kerstin ist Mama von vier wunderbaren Söhnen, einer redseligen kleinen Trulla und der Dezemberhexe. Sie baut Legotürme, stürmt mit wilden Playmobilpiraten kitschige Prinzessinnenschlösser und sucht täglich Antworten auf kuriose Kinderfragen.

14 Kommentare

  1. *lach* also wenn du das wahr machst und ihn dann nachts weckst weil du hunger hast, dann sei doch bitte so gut und film das! DAS will ich unbedingt sehen http://www.fraumama.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_yahoo.gif
    aber mal ganz davon ab das ich die idee sau geil finde, was fällt eurem zwerg auch ein noch nicht durchzuschlafen? das geht ja mal gar nicht! tzz alle 3-4 stunden hunger haben, wo kommen wir denn da hin? *ironie aus*

    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
    • Ja, ich frage mich auch, was das soll. Schließlich wollen wir abends und nachts auch mal unsere Ruhe haben. Unser Flur ist außerdem zu kurz, wir würden ihn überall schreien hören. http://www.fraumama.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_cool.gif

      VN:F [1.9.22_1171]
      Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
  2. Die Vorstellung dann später wenn die Kids gross sind radau zu machen ist echt amüsant. *lach*
    Unsere Kleine hat mit 11 Wochen angefangen durchzuschlafen. Aber diese wie ausschreien lassen haben wir nie. Das hätte ich nie übers Herz gebracht. Ich glaube es gibt einfach Kinder die von sich aus gut schlafen und andere wo es eben länger dauert. manchmal hat man schon das Gefühl als befinde man sich im Wettkampf welches Baby dieses oder jenes zuerst kann. Dabei ist das doch wirklich egal weil jeder Zwerg nunmal sein eigenes Tempo hat :-)

    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
    • Ja, du hast vollkommen recht, unsere Kinder schlafen auch alle ganz unterschiedlich. Während eins davon ganz bald schon durchschlief (mit ein paar Wochen) schlief das andere mindestens 2 Jahre nicht durch und wacht heute noch nachts auf. Und sie wurden alle gleich „erzogen“ – oder zumindest ähnlich.

      VN:F [1.9.22_1171]
      Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
  3. Ich erzähle jetzt nicht, daß unsere Lütte von Anfang an (und von ganz alleine) durchgeschlafen hat. Glaubt einem eh keiner. Und wenn es doch mal jemand glaubt, möchte derjenige uns eher gleich prügeln ;).

    Aber ich hätte da auch noch eine nette Rache-Idee für später: Das gemeinsame Sonntagsfrühstück um 9.00 Uhr ist Pflicht – egal, was das (dann schon jugendliche) Kind am Abend vorher gemacht hat ;).

    Laß Dich nicht ärgern!

    LG, Paula

    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
    • Ich glaube dir das aufs Wort! Meine Schwester stellt sich einen Wecker, damit sie nicht vergisst, ihr Baby nach 4 Stunden zu stillen (das vergisst es nämlich http://www.fraumama.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_scratch.gif)

      Das Rachefrühstück ist notiert!

      VN:F [1.9.22_1171]
      Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
  4. Also bei 3 Kindern hatten wir alles mal dabei: der Erste fand Nachts schlafen von Anfang an vollkommen überbewertet ( das findet er auch heute mit 23 immer noch), die Zweite schlief so gut durch, dass ich ständig an ihrem Bett stand, weil ich dachte sie holt vielleicht keine Luft mehr ( sie kann auch heute noch locker 14 Stunden im Bett schlafen, um sich dann auf die Couch umzulagern) und die Dritte war wie ein Schweizer Uhrwerk alle 4 Stunden wach und hatte Hunger ( gelegentlich plündert sie auch heute noch nachts den Kühlschrank) – ich glaube jedes Kind hat seinen eigenen Rythmus.

    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
    • Ich plündere auch nachts den Kühlschrank. http://www.fraumama.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_yes.gif
      Und ich kann bestätigen, was du sagst, unsere Kinder sind auch alle ganz unterschiedlich, was das Schlafen angeht.

      VN:F [1.9.22_1171]
      Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
  5. Das Thema ist hier auch noch ganz groß. Meine Tochter hat mit 12 Wochen das erste mal 8 Stunden durchgeschlafen und dann steigerte es sich langsam auf 12-13 Stunden, ein Traumkind, ganz die Mama.

    Die Tochter meiner Schwester braucht insgesamt am Tag nur 3-4 Stunden Schlaf, man kann sich ja vorstellen, wie meine Schwester sich fühlt, und die Kleine ist „schon“ 2,5 Jahre alt.

    Ich bewundere die Nerven der Mamas, die das immer so toll mit Liebe mitmachen, ich würde leichenblass mit Ringe unter den Augen rumlaufen.

    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
    • Meinst du mit 3-4 Stunden den kompletten Tag- und Nachtschlaf? Wenn das so sein sollte, finde ich das aber auch ungewöhnlich und würde das abklären lassen. Wann schläft dieses Kind?

      12-13 Stunden… so lang schläft keines unserer Kinder, vom Baby einmal abgesehen (das wird sich allerdings sicherlich ganz bald noch ändern http://www.fraumama.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_wink.gif)

      VN:F [1.9.22_1171]
      Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
  6. Also bei meinen beiden war es total unterschiedlich.Während meine Tochter es schon nach 4 Wochen schaffte durchzuschlafen meinte mein kleiner Sohnemann bis fast 2 Jahre uns jede Nacht wecken zu müssen…und natürlich immer gerade dann, wenn Mama in der Tiefschlafphase angekommen war.http://www.fraumama.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_bye.gif

    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
    • Unser Großer weckt uns mit seinen 4 Jahren heute noch hin und wieder (wobei, eher ziemlich regelmäßig). Dein Sohn scheint aber generell etwas anspruchsvoller zu sein als deine Tochter, oder?

      VN:F [1.9.22_1171]
      Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
  7. Hui, da kam die Frage richtig schnell. Nö, zum Glück sind die Großeltern unseres Aprilmädchen da nicht so drauf. Eher mal der Hinweis, sie wäre zu dünn angezogen, was sie wirklich nicht ist. Da denke ich mir, jede Elterngeneration hat so ihr eigenes Mantra (heute „Es ist ein Entwicklungsschub“), um sich so manches Nichtplanmäßig-Wunderliches zu erklären. Zur späten Rache: wenn wir alt sind, bettlägrig können wir dann die Kinder auch nachts rufen http://www.fraumama.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_cool.gif

    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0.0/5 (0 votes cast)

Antwort hinterlassen

http://www.fraumama.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_bye.gif 
http://www.fraumama.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_good.gif 
http://www.fraumama.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_negative.gif 
http://www.fraumama.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_scratch.gif 
http://www.fraumama.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_wacko.gif 
http://www.fraumama.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_yahoo.gif 
http://www.fraumama.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_cool.gif 
http://www.fraumama.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_heart.gif 
http://www.fraumama.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_rose.gif 
http://www.fraumama.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_smile.gif 
http://www.fraumama.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_whistle3.gif 
http://www.fraumama.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_yes.gif 
http://www.fraumama.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_cry.gif 
http://www.fraumama.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_mail.gif 
http://www.fraumama.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_sad.gif 
http://www.fraumama.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_unsure.gif 
http://www.fraumama.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_wink.gif