Über die Eigendynamik von Fragen an Eltern auf Social Media Kanälen

Über die Eigendynamik von Fragen an Eltern auf Social Media Kanälen

von -

Mit Freunden chatten, die weit entfernte Verwandtschaft mit Fotos des Nachwuchses beglücken und nebenbei gelegentlich die Bäume in Farm Ville ernten oder ein Huhn der Nachbarn füttern. Vor ein paar Jahren nutzten wir Facebook noch fast ausschließlich privat, heute betreiben wir direkte Kommunikation mit Herstellern, Onlineshops und großen und kleinen Marken. Ob Reklamation, Lob oder einfaches Interesse: Wir sprechen mit Unternehmen und sie (jedenfalls meistens) auch mit uns. In den letzten Monaten entwickelte sich die Kommunikation so weit, dass wir als Nutzer sogar Fragen beantworten, die andere Mitglieder dem Babybreiproduzenten, dem Onlineshop für Kinderprodukte oder dem Autositzhersteller stellen. Und dass solche Diskussionen nicht selten eine gewisse Eigendynamik entwickeln, sollte niemandem entgangen sein, der sich in den letzten Monaten auf Social Media Kanälen herumtrieb und beobachtete.

Dieses Beispiel ist frei erfunden, hat aber vermutlich schon irgendwo so oder ähnlich stattgefunden oder wird es noch.

Statusmitteilung eines bekannten Herstellers leckeren Babybreis:
Korinna (26) möchte von euch, liebe Eltern, gerne erfahren, wie sie sich verhalten soll. Ihre Tochter Emma-Céline ist 3,5 Jahre alt und macht beim Einschlafen so großen Terror, dass jeder Abend zur Hölle wird und Korinna sich schon mittags vor dem Zubettgehen fürchtet. Neben der Tochter hat Korinna noch einen Sohn. Kevin (14 Monate) braucht abends ebenso seine Mama und Korinna kann sich nicht zweiteilen. Wie löst ihr das?

Binnen 2,5 Stunden werden nun rund 2-300 Antworten gepostet, von denen etwa 1,5 % tatsächlich auf die Frage eingehen.

  • 50 Mamas fragen, warum das weibliche Kind einen Doppelnamen hat, das männliche aber keinen.
  • 26 Mütter geben zu bedenken, dass die Namenswahl unglücklich ist und die armen Kinder ihr Leben lang darunter leiden werden.
  • 8 Mamas posten einen Link zu einer Webseite, auf der das Phänomen „Kevinismus“ erklärt wird.
  • 14 Mamas schreiben, dass eines ihrer Kinder auch Kevin heißt und sie Vorurteile scheiße finden.
  • Eine Mutter wirft ein, dass ihr Kind ab dem 1. Tag durchschlief und man den Nachwuchs nur ordentlich erziehen muss, damit er einem nicht auf der Nase herumtanzt.
  • 11 Mamas finden, dass das gemein ist und man Kinder nicht verwöhnen kann. Es entfacht eine Grundsatzdiskussion zum Buch „Jedes Kind kann schlafen lernen“, an der sich weitere 36 Eltern beteiligen.
  • Ein Vater schreibt, dass er auch Kevin heißt.
  • Zwei Mütter wollen das Jugendamt informieren, weil sie die Ausdrucksweise „macht Terror“ für asozial halten und das Kindeswohl gefährdet sehen.
  • Annette stellt fest, dass in dem Wort „Kindeswohl“ ein „h“ fehlt und so etwas nur von einer Mutter kommen könne, deren Kind Kevin heißt.
  • 2 Mütter freuen sich, dass sie sich auch privat kennen und wundern sich, dass sie sich auf dieser Fanpage treffen.
  • Ein Vater schreibt, dass sein Baby den Brei sowieso nicht leiden kann und er deshalb nichts mehr von „dieser ätzenden Marke hier“ kauft.
  • Dies nehmen 21 Mütter zum Anlass, den Rest darüber aufzuklären, dass in Babybrei viel zu viel Zucker ist und man den auch wunderbar aus Flocken und Kuhmilch zubereiten kann.
  • Es entfacht eine Diskussion über Kälber, die ihrer Mutter direkt nach der Geburt weggenommen werden. 
  • 18 Mütter schreiben, dass sie die Flocken mit Muttermilch angerührt haben.
  • 2 Mütter regen sich darüber auf, dass die Stillmafia sich jetzt wohl überall herumtreibt.
  • Annette klärt über den Schaden von Kuhmilch auf und schlägt vor, die 3,5jährige Emma-Céline vegan zu ernähren. 
  • Barbara stellt fest, dass all das gar nicht zum Thema gehört und dass Korinna so bestimmt nicht geholfen wird.
  • Stefanie sieht keinen Grund, einer asozialen Mutter, die im Zusammenhang mit ihren Kindern von Terror spricht, überhaupt zu helfen und ruft laut nach einem Elternführerschein.
  • Nadine fragt, ob noch ein drittes Kind geplant ist
  • 13 Mütter schwärmen vom Familienbett.
  • Gudrun kennt einen 17jährigen, der heute noch im Bett der Eltern schläft und „total gestört“ ist.
  • Annette mutmaßt, dass dieser als Kleinkind Kuhmilch getrunken hat.
  • 11 Mütter schreiben nacheinander, dass diese Diskussion ein Ende haben muss und man zum Ausgangsthema zurückkehren soll.
  • 2 Mütter verabschieden sich aus dieser „erbärmlichen heilen Welt“ und wünschen noch ein schönes Leben.
  • Eine Frau fragt, wo sie sich über die letzte Fernsehwerbung beschweren kann, in der das Baby beim Breifüttern kein Lätzchen anhat. 
  • Annette schreibt, dass der Fernseher ein Gerät des Teufels ist.
  • Korinna (26) hat genug von diesem Socia-Media-Terror, klickt „gefällt mir nicht mehr“, macht Kevin ein Fläschchen und liest Emma-Céline eine Geschichte vor. Die 3,5jährige wundert sich, warum ihre Mama heute so gelassen ist, schließt die Augen und schläft selig ein. 
  • Der Babybreihersteller freut sich über die rege Kommunikation auf seiner Plattform und beschließt, seine Fans morgen zu fragen, ob ihre Kinder geimpft sind…

 

 

Na, wer kennt’s?

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 4.9/5 (74 votes cast)
Über die Eigendynamik von Fragen an Eltern auf Social Media Kanälen, 4.9 out of 5 based on 74 ratings
Print Friendly

Autor: .

avatar
Kerstin ist Mama von vier wunderbaren Söhnen, einer redseligen kleinen Trulla und der Dezemberhexe. Sie baut Legotürme, stürmt mit wilden Playmobilpiraten kitschige Prinzessinnenschlösser und sucht täglich Antworten auf kuriose Kinderfragen.

33 Kommentare

  1. Ich liebe diese unsinnigen Diskussionen, besser als jede Sendung im Trash-TV http://www.fraumama.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_yahoo.gif

    Kann mich noch gut an eine über das Thema Familienbett erinnern. Wer das nicht gelesen hat, wird die Antworten kaum glauben. „Pervers“ war noch einer der harmlosen Ausdrücke.
    Ich kann mir auch nicht vorstellen, dass die Fragen da wirklich ernst gemeint sind. Man hat einfach begriffen, dass das ne Menge Traffic bringt.

    „Mein Sohn Malte, 6 Jahre, geht seit 2 Monaten in die Waldorfschule. Er kann seinen Namen noch nicht tanzen. Hilfe, was soll ich nur tun???“
    http://www.fraumama.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_yahoo.gif

    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 4.2/5 (6 votes cast)
    • Ich glaube auch, dass da einige Anfragen erfunden sind, zumal erst letztens auf einer der verdächtigen Fanpages eine angeblich echte Frage gepostet wurde, bei der die Mutter das Geschlecht ihres Kindes laufend verwechselte. http://www.fraumama.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_wink.gif
      Besonders schlimm finde ich aber, dass die meisten weder moderierend noch überhaupt irgendwie eingreifen. Da freut man sich nur über die Erhöhung des Edgeranks… Einzig wirklich löbliches Beispiel, das mir einfällt, ist Baby Walz. Dort gibt es ganz oft viele hilfreiche Antworten und der Großteil des Fans scheint normal drauf zu sein – allerdings schreibt dort die PR-Agentur (oder Mitarbeiter, weiß ich nicht) eifrig mit, stellt Rückfragen und lenkt die Diskussion so ein bisschen.

      VN:F [1.9.22_1171]
      Rating: 4.3/5 (6 votes cast)
  2. Dein Artikel ist echt klasse, solltest du mal als Frage auf einer der Seiten Posten ,was die dortigen „Tippgeber“ denn dazu sagen:D

    ich hab dieses Disskusionen ja gefressen,glaub letztens hatten die da irgentwann mal Thema da fragte eine welche Gläschenkost die am Anfang ausprobieren sollte, dagabs dann gleich nen Sturm von irgentwelchen „Halbgott“ Müttern wie man es sich denn wagen könne nem Kind so einen Fraß vorzusetzen und die wohl zu faul zum kochen sei, da hab ich dann nur noch mit dem Kopf geschüttelt.
    Ich denke die meisstten „Fragen“ die da mittlerweile gestellt werden, haben sich die lieben Autoren überlegt, damit ja viele darauf anspringen und den Traffic der seite schön hochtrieben.
    liebe grüße und hab einen schönen Abend
    Petra

    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 3.5/5 (2 votes cast)
  3. Dein Artikel ist einfach nur genial http://www.fraumama.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_good.gif
    Und so passend….
    Ich gebe es ja zu – meine Kinder sind ja nun schon etwas älter, und ich bin dadurch mittlerweile eher weniger auf solchen FB-Seiten zu Besuch ABER diese Diskussionen kenne ich so wie wohl viele andere auch.
    Da kann man manchmal nur mit dem Kopf schütteln….

    Und Du hast mit Deinem Artikel das Ganze so schön wunderbar auf den Punkt gebracht http://www.fraumama.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_good.gif

    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 4.5/5 (2 votes cast)
  4. Nun bin ich an diesem herlichen Artikel kleben gebieben und habe mich super amüsiert. Ob es die Fälle von Korinna & Co tatsächlich gibt, weiß wohl nur der Hersteller, aber ich zweifle oft daran und denke mir auch, dass die ganz genau erkannt haben, was Zugriffe bringt und was eben nicht.

    LG Romy

    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 3.0/5 (2 votes cast)
  5. Echt klasse geschrieben. Kaum zu glauben, dass du dir das augedacht hast, hätte auch eins zu eins von einem solcher Plattformen kopiert sein können. ;-)
    Solche Diskussionen laufen nur allzuoft aus dem Ruder und am Ende vergessen die Leute dann, welche Frage anfangs überhaupt gestellt wurde. (abgesehen davon, ob die Frage „echt“ ist).
    Lieben Gruß, Wiebke

    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 3.0/5 (2 votes cast)
  6. Absolut genialer Artikel, absolut genial geschrieben und absolut WAHR! Traurig eigentlich, dass Menschen direkt so abgestempelt und bewertet werden, statt auf ihre eigentliche Fragestellung einzugehen – vorausgesetzt das sind „echte“ Fragen.

    Nun. ich enthalte mich bei solchen Themen grundsätzlich. Egal was man sagt, es polarisiert und gibt zumeist Shitstorm – nee Danke.

    Liebe Grüße,
    die Alltagsheldin

    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 5.0/5 (1 vote cast)
  7. Wie ma einschlägig lesen kann, braucht es keinerlei Impfung. Impfen und der ganze Quatsch ist nur eine Erfindung der Pharmaindustrie, um möglichst viel Geld zu machen. Die da oben verdienen sich ein Schweinegeld, indem sie Kinder vergiften.

    Und los! :D

    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 5.0/5 (4 votes cast)
  8. Herrlich Kerstin, you made my day.
    Ich musste gerade so herzhaft lachen, denn genau das was du da beschreibst erlebt man tagtäglich im Netz.
    Lg

    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
  9. Jetzt musst ich selber mal gucken, worüber sich so amüsiert wird und was grad so Gesprächsthema ist ;)

    Und nun kann ich es verstehen … ich musste grad auch mehrmals lachen, über deine Auflistung hier … herrlich, wie du das zusammenfassend auf den Punkt gebracht hast.

    Leider hat man damit ja ständig im Netz zu tun und kann sich oftmals nur an den Kopf fassen…

    Herrlich… amüsiere mich immer noch über den Punkt, dass sich aufgeregt wird wegen Doppelnamen und nicht Doppelnamen ;) So kann es ja tatsächlich oftmals vom Thema abweichen…

    Haste gut gemacht ;)

    LG Bibi

    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
  10. Herrlich pointierte Darstellung eines nur zu wahren Sachverhaltes! Danke dafür! Tränen gelacht und zustimmend genickt, liebe Kerstin!

    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
    • Super, da will ich hier kommentieren und sehe, dass ich das vor 2 Jahren schon getan habe ._. Nun ja, der Artikel hat eben nichts an Aktualität verloren und trifft immer noch voll ins Schwarze. Gut bleibt eben gut. Liebe Grüße!!

      VA:F [1.9.22_1171]
      Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
  11. hai kerstin..zuerst mal hammer! so genius widagegeben
    von realem dayli social netwürg horror :)..
    ops..aufgepasst,sonst werd ich womöglich noch wegen dem wort horror
    irgendwo gemeldet :)
    romy,ob es die korinna gibt? klar doch,sie verliess doch am ende entnervt det diskussion..haha..

    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
  12. Was in der Auflistung fehlt sind die Ratschläge von kinderlosen, sog. Dincis (double income no Kids).

    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 5.0/5 (2 votes cast)
  13. ich sitze hier und lache mich kaputt, passender hättest du es nicht schreiben können!
    Obwohl es in den Fingern juckt, habe ich mich noch nie an solchen Diskussionen beteiligt.
    Außerdem habe ich das Gefühl, das es immer schlimmer wird, wie die Furien untereinander, ganz schrecklich.

    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
  14. Einfach köstlich! !!!!! Ja, so läuft das! ;-)
    Lg,
    Bettina die noch stillt, schon immer zugefuettert hat und deren Kinder jetzt dann erstmal einen tollen fertig Brei bekommen :-)

    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
  15. Meine Kinder sind erwachsen und ich stelle fest: es hat sich ÜBERHAUPT nichts geändert. Werfe die Frage in den Raum: warum halten Mütter nicht einfach zusammen? wunderschöner Aufsatz!!!

    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 5.0/5 (1 vote cast)
  16. Ihr habt ja so recht Mädels .. Mütter müssen zusammenhalten.. Und Hey.. Wer zwei drei Kinder Zuhause hat, darf das Wort „Terror“ sehr wohl benutzen.. Da kann mich gerne beim Jugendamt melden.. Ich würde die Herrschaften zu mir nach Hause einladen und sie sollen dann pädagogisch wertvoll den Streit.. Zwischen einer 11 Jährigen und ihrem 4,5 Jährigen Bruder schlichten, während sie z.b , versuchen am Telefon einen Arzttermin zu vereinbaren .. Oder einer Vorpubertierenden erklären, warum Hygiene so wichtig ist.. Naja.. Ihr kennt das ja .. Was jedoch die größte Herausforderung an eine Mutter ist, ist der Ehemann.. Ich rede hier nicht von den wenigen Ausnahmen , die tatsächlich an Gleichberechtigung glauben.. Ich meine all jene Männer, die sich Spielkonsolen kaufen, ihrem sechsmonate altem Sohn die teuerste carerrabahn kaufen, und der Fernseher.. Jaha.. Der Fernseher.. Kommt definitiv auf die Größe an.. Nun.. um zum Thema zu kommen.. Der Vater ist der Feind der Mutter.. Während wir uns über Lektüren und Ratgeber wälzen, wie man Kind und Wäscheberg und Büro gelassen hinbekommt..und abends tatsächlich alle friedlich die zähnchen schrubben, kommt es um die Ecke gelaufen.. Paaapaaa.. Die Zahnbürse fliegt im die Ecke, denn pappi raschelt mit dem schokoEi.. „Was da wohl drin ist“ und Mama soll ja mal nicht so sein..Ai wo den.. Für solche Fälle hat Mami das Autogene traininghttp://www.fraumama.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_unsure.gif

    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 4.0/5 (1 vote cast)
  17. Hallo Kerstin,
    es ist schon erschreckend, dass das mit diesen Namen geschändete Kind mit 3,5 Jahren noch nicht durchschläft. Kein Wunder bei dieser „Terror-Mutter“ … *Spaß*

    Dein Artikel ist richtig klasse geschrieben und beschreibt ein inzwischen fast schon typisches Verhalten der weiblichen ;) ) User auf Facebook. Dabei scheint es fast egal zu sein, welches Thema angesprochen wird, denn 1,5% die sich zum Thema äußern ist schon als Erfolg zu nennen. :)

    LG Timm

    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
  18. Hallo Kerstin,
    Habe mir deinen Artikel noch ein zweites Mal durchgelesen. Einfach weil ich ihn so herrlich erfrischend finde :) .. Es werden sich beim Lesen viele Mütter wieder finden.. Die Einsichtigen werden über sich selber schmunzeln.. Weil manchmal reicht auch einfach ein wenig „Spiegel vorhalten“, um wieder zum gesunden Menschenverstand zurückzukehren :) .. Und genau diesen Appel, lese ich zwischen den Zeilen. Und dieser gehört für mich zu meinen ganz persönlichen drei Säulen der Erziehung.. 1.Liebe.. Und davon reichlich, 2. Vorleben.. 3. gesunder Menschenverstand.. Ach ja.. Und Toleranz für andere Mütter.. Den schließlich wollen alle nur das Beste für ihre kleinen:) Und Kevin ist schon fast Kult ;-) Und bei Facebook hab ich mich schon vor drei Jahren abgemeldet.. Weil mich diese ständige Werbung mit künstlich hervorgerufenenen „AHA“ Effekt doch sehr stutzig gemacht hat.. Die Gedanken sind frei? Wirklich? Gruselig.. Wieviel ist der Mensch noch Wert? Jede Menge offensichtlich .. Denn solange die Kasse klingelt, stehen so einige mit ihrem Namen hinter jeder Menge Schund was uns als Gesund verkauft wird.. Tja.. In dem Fall ist jeder gut bedient, der nach dem Motto : „Geist ist geil“ lebt.. Deinen Artikel habe ich an alle meine Freundinen verschickt.. Für viele ein durch und durch echter und ehrlicher AHA Effekt!

    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
  19. Irgendwie ist es doch verständlich, dass auch die Hersteller und Verkäufer von Kindersachen die sozialen Medien nutzen um Werbung zu machen. Frei nach dem Motto, Hauptsache im Gespräch sein.

    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
  20. Hi, ich wurde heute von Timm auf diesen Beitrag aufmerksam gemacht und finde, dass hier noch was entscheidendes fehlt. Wer solche Konversationen auf Facebook findet, kann sich ja noch als „Glückspilz“ bezeichnen. Die Antworten sind zwar zu über 95% nicht Fragebezogen aber es sind noch Antworten.

    Wenn ich solche Diskussionen besuche, fallen mir komischer Weise immer irgendwelche Kreditspammer oder ähnliches auf. In vielen Beiträgen sind 4 von 10 Antworten von denen.

    LG Gregor

    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
  21. Ich habe mich grad schlapp gelacht, das ist ganz ganz grosses (Kopf-) Kino! Und so wahr. Gut beobachtet und noch besser beschrieben!

    Ich lache immer noch! :-)

    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
  22. Lange nicht mehr so gelacht. Ein großartiger Artikel und perfekt beobachtet!
    Oh je, genau so ist es!
    Vielen Dank dafür.
    Jana

    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
  23. Ich bin gerade auf das hier gestoßen und ich finde solche Leute echt DUMM, verzeiht aber, ich merke auch immer wieder in FB das viele mitreden und Dinge schreiben die sich gar nicht auf die Frage beziehen, dann sollen sie das doch in einer eigenen Frage behandeln und nicht dumme Antworten darunter schreiben, manche Leuten erhoffen sich Antworten zu bekommen und nicht beleidigungen. TZ

    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
  24. Großartig! Ich erwarte allerdings, dass sich die gleiche Dynamik, die du geschildert hast, auch in diesen Kommentaren ihren Lauf nimmt. Ansätze sind ja durchaus vorhanden.

    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0.0/5 (0 votes cast)

Antwort hinterlassen

http://www.fraumama.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_bye.gif 
http://www.fraumama.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_good.gif 
http://www.fraumama.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_negative.gif 
http://www.fraumama.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_scratch.gif 
http://www.fraumama.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_wacko.gif 
http://www.fraumama.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_yahoo.gif 
http://www.fraumama.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_cool.gif 
http://www.fraumama.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_heart.gif 
http://www.fraumama.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_rose.gif 
http://www.fraumama.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_smile.gif 
http://www.fraumama.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_whistle3.gif 
http://www.fraumama.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_yes.gif 
http://www.fraumama.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_cry.gif 
http://www.fraumama.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_mail.gif 
http://www.fraumama.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_sad.gif 
http://www.fraumama.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_unsure.gif 
http://www.fraumama.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_wink.gif