Vier Kinder im August 2012

Vier Kinder im August 2012

Schon wieder ein Monat vergangen seit dem letzten Update der Kinder, aber auch im August will ich euch nicht vorenthalten, wie sich die Kleinen entwickelt haben.

Mit 3 Jahren und 7,5 Monaten:


– genieße ich die Kindergartenferien,
– gebe ich so vernünftige und logische Dinge von mir, dass meine Eltern manchmal nur staunen können, wie erwachsen ich geworden bin und

– erzähle 2 Minuten später einen solchen Unsinn, dass sie sich fragen, ob ich wirklich schon 3 Jahre alt bin,
– brauche ich neue Schuhe in Größe 29 und es müssen unbedingt Kangaroos sein, damit ich dort immer ein bisschen Geld verstecken kann,
– erkläre ich jedem Nachbarn, egal ob er es wissen will oder nicht, was die anderen Nachbarn treiben, ob ihr Auto auf dem Parkplatz steht, wie lange das schon da steht, wer damit zuletzt gefahren ist und wem die anderen Autos alle gehören,
– esse ich gerne Joghurt und Quark, den ich vorher nur selten mochte,
– betätige ich mich leidenschaftlich im Haushalt, putze die Fenster, sauge den Boden, räume die Spülmaschine aus und wasche die Wäsche,
– benutze ich übermäßig oft das Wort „bitte“,
– spiele ich gerne Domino und liebe Tingstift und TipToi,
– möchte ich kein Geschwisterchen haben, weil „drei Kinder genug Kinder“ sind,
– erkläre ich meiner Oma am Telefon, dass meine Mama das Baby beim Frauenarzt gelassen hat, weil es noch zu klein ist, um zu schlüpfen,
– freue ich mich schon auf meinen Geburtstag, weil ich da einen Schokokuchen bekomme,
– habe ich meistens gute Laune und nur selten etwas zu meckern,
– bin ich ein ganz liebevoller großer Bruder und das beste, was meinen Eltern passieren konnte!

Mit 2 Jahren und 8 Monaten:

– wache ich nachts ziemlich häufig auf und trage dann den Bademantel meiner Mama, weil er so kuschelig ist,
– kenne ich plötzlich fast alle Farben, obwohl ich sie vorher alle durcheinandergewürfelt habe,
– spiele ich am liebsten mit Baggern, fahre auf Laufrädern und baue mit Bausteinen,
– spreche ich viel und am laufenden Band, frage täglich 100fach „warum?“ und lese gemeinsam mit meinem Bruder Bücher,
– der auch dann nicht genervt ist, wenn ich zum 100. Mal nachfrage, warum der Laster grün ist, was der Bagger dort macht und wieso wir das nicht auf kaufen,
– spreche ich von mir selbst in der Ich-Form,
– esse ich am liebsten Äpfel, aber bitte grüne (und seit ich die Farben kann, können mir meine Eltern auch keinen roten Apfel mehr als grünen verkaufen!),
– male ich leidenschaftlich gerne,
– kommentiere ich täglich mehrfach das Wetter,
– bin ich ein gewitztes kleines Kerlchen, das den ganzen Tag strahlt,
– bin ich ein ganz liebevoller kleiner großer Bruder und das beste, was meinen Eltern passieren konnte!

Mit einem Jahr und 2 Monaten:
Laufen lernen – bin ich eine ganz kluge kleine Dame, die alles versteht, was man zu ihr sagt,
– helfe ich meinem kleinen großen Bruder mit Schnullern aus, wenn er keinen haben darf,
– kann ich fürchterlich aufbrausend und laut werden, wenn ich Wurst sehe und die nicht binnen 12 Sekunden auf meinem Teller liegt,
– esse ich saure Gurken, Tomaten, Oliven und immer noch am liebsten Fleisch,
– habe ich 8 ganze und mind. 4 halbe Zähne,
– esse ich mit Löffel und Gabel und kleckere dabei kaum noch,
– liebe ich es zu malen, wenngleich ich noch lieber den Aquadoodle-Stift austrinke und dabei grinse, weil ich weiß, dass ich das nicht darf,
– bin ich eine kleine Hexe, die ihren Papa mit einem Lächeln um den Finger wickeln kann,
– kann ich nicht nur gehen, sondern rennen!
– fahre ich am liebsten Puky, Bobbycar und mit dem Motorrad meiner Brüder,
– weiß ich schon sehr genau, was ich darf und nicht darf und freue mich besonders, wenn ich Verbotenes mache,
– spreche ich immer noch nur ein paar Wörter, habe aber eine eigene Sprache, die ich nur mit meinem kleinen großen Bruder spreche,
– bin ich ein sehr sehr niedliche kleine Schwester und das beste, was meinen Eltern passieren konnte!

Mit 22 Wochen und 2 Tagen:

– wissen meine Eltern, dass ich ihr 3. Winterjunge werde,
– habe ich gaaaanz lange Beine,
– fragen sich meine Eltern, wie die Zeit so schnell vergehen kann,
– wachse ich genau in meiner Normkurve (und schlafe später hoffentlich 20 Stunden am Tag wie ein Norm-Neugeborenes),
– brauche ich noch einen Namen und finde den Vorschlag meines großen Bruders („Affu“) nicht angemessen,
– strample ich hauptsächlich nachts, was aber wahrscheinlich damit zu tun hat, dass es da ruhiger ist,
– bin ich ganz lieb und trample weder auf der Blase noch auf der Symphyse meiner Mama herum,
– ist meine Familie in froher Erwartung auf mich und das Chaos, das ich für sie bereithalten werde.

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 5.0/5 (2 votes cast)
Vier Kinder im August 2012, 5.0 out of 5 based on 2 ratings
Print Friendly

Autor: .

avatar
Kerstin ist Mama von vier wunderbaren Söhnen, einer redseligen kleinen Trulla und der Dezemberhexe. Sie baut Legotürme, stürmt mit wilden Playmobilpiraten kitschige Prinzessinnenschlösser und sucht täglich Antworten auf kuriose Kinderfragen.

5 Kommentare

  1. Hey ;-)

    Kira und dein Sohn sind ja fast gleich alt ;-) Da kann man so schön vergleichen ;-)

    Kira lernt auch gerade Farben, sie findet Lila am besten und jeder Stift hat innerhalb 2 Minuten etliche Farben ;-)
    Kira sagt nie warum, sie sagt immer „was ist das“ oder „wer wohnt da“ oder „darf der das“ oder „Häääää?“
    Wie hat Dein Sohn denn vorher gesprochen ? Kira sagt nämlich immer Du zu sich selber. Ich versuch ihr das immer abzugewöhnen, aber dann denkt sie immer, ich meine mich und sagt dann „Nein Mama Du hunger“ da verzweifel ich manchmal echt.
    Der unterschied zum Jungen und Autos ist bei uns etwas peinlicher, Kira erzählt jedem das sie eine Pullamäusschen hat und Papa ein Pullamann, aber das in einer lautstärke und mitten im Laden :-( Achja, und Mama hat große Busen und sie kleine http://www.fraumama.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_wacko.gif

    Die sind doch in dem Alter echt geil http://www.fraumama.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_yes.gif

    Lg Carmen

    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
  2. Meine absolute Lieblings-Rubrik bei dir, weil wunderschöne rosa Seifenblasen (du weißt schon … http://www.fraumama.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_wink.gif)!

    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0.0/5 (0 votes cast)

Antwort hinterlassen

http://www.fraumama.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_bye.gif 
http://www.fraumama.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_good.gif 
http://www.fraumama.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_negative.gif 
http://www.fraumama.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_scratch.gif 
http://www.fraumama.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_wacko.gif 
http://www.fraumama.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_yahoo.gif 
http://www.fraumama.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_cool.gif 
http://www.fraumama.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_heart.gif 
http://www.fraumama.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_rose.gif 
http://www.fraumama.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_smile.gif 
http://www.fraumama.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_whistle3.gif 
http://www.fraumama.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_yes.gif 
http://www.fraumama.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_cry.gif 
http://www.fraumama.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_mail.gif 
http://www.fraumama.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_sad.gif 
http://www.fraumama.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_unsure.gif 
http://www.fraumama.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_wink.gif