11 Monate und ein paar Tage Dezemberhexe

11 Monate und ein paar Tage Dezemberhexe

von -

Unsere Kleinste feiert in knapp drei Wochen bereits ihren ersten Geburtstag. Unglaublich, oder? Wurde die Dezemberhexe nicht gestern erst geboren?

Zeit jedenfalls für unser regelmäßiges Babyupdate, denn in den letzten Wochen ist waaaaahnsinnig viel passiert.

MIt 11 Monaten und 11 Tagen

Baby 1 Jahr alt

 

  • habe ich schon 10 (!) Zähne. Die letzten beiden habe ich vor knapp zwei Wochen bekommen und war ziemlich unleidlich deswegen,
  • kann ich megaschnell krabbeln, frei stehen und klettern… Ich komme auf Kinderstühle, auf Windelkartons, auf das Sofa – und von allem nicht mehr alleine herunter.
  • wiege ich über 9 Kilo und dürfte im Auto tatsächlich schon vorwärts fahren, was schon ein wenig erschreckend ist,
  • finde ich Autofahren immer noch ziemlich blöd, schreie aber nur noch halb so oft (und dafür doppelt so laut…),
  • werde ich IMMER NOCH gestillt, schlafe IMMER NOCH in Mamas Bett und IMMER NOCH will daran keiner etwas ändern,
  • esse ich für mein Leben gerne und zwar alles außer Mozzarella. Den finde ich richtig doof und strafe alle Umstehenden mit bösem Blick und einer Schnute, wenn ich ihn vorgesetzt bekomme,
  • liebe ich Nudeln, Gurke und Rosinen und stibitze mir mein Lieblingsessen auch gerne von den Tellern meiner Geschwister. Dabei schlage ich immer dann zu, wenn mein großer Bruder oder meine Schwester am wenigsten damit rechnen,
  • wachsen meine Haare langsam und werden dichter und dicker. Ich bin immer noch blond (und mit meinen großen Kulleraugen außerdem wahnsinnig niedlich),
  • spiele ich am liebsten mit Fusseln und Krümeln. Ich reinige den Boden besser als jeder Staubsauger und schüttle mittlerweile – und das ist sooooo goldig! – vehement den Kopf, wenn ich es geschafft habe, eine Fluse in den Mund zu nehmen und feststelle, dass sie total doof schmeckt und dabei nicht besonders nahrhaft ist. Außerdem strecke ich die Zunge heraus und pruste ganz laut!
  • bin ich dauererkältet, weil meine Geschwister von Schule und Kindergarten ständig Husten und Schnupfen mitbringen und mich anstecken,
  • melde ich mich nachts 1-7mal und gebe mich meistens damit zufrieden, wenn ich Milch bekomme. Manchmal krabble ich aber auch heimlich um 4 oder 5 Uhr am Morgen zur Lego Duplo-Kiste und wecke alle anderen mit ohrenbetäubendem Lärm,
  • bin ich ein „freundliches Kind“, „ein hübscher Junge“, „so ein Schnuckelchen“ und „ein sooo liebes Ding“ und unterhalte mich beim Einkaufen aufgeregt mit allen Umstehenden,
  • lächle ich manchmal sogar Fremde an und klatsche, weil ich mich freue,
  • spreche ich! Mein erstes Wort ist … „nein-nein-nein“ und Schuld daran ist der Sandwichjunge, der das immer dann sagt, wenn ich seine Legobauten zerstöre,
  • werde ich unendlich geliebt und den ganzen Tag geknuddelt, geknutscht und gekitzelt. Meine Geschwister schwärmen in den höchsten Tönen von mir („Sie ist soooooo süß!“, „Es ist so niedlich, wenn sie sich freut“, „Ich habe dich die ganze Zeit im Kindergarten vermissst!“) und wollen mich alle rund um die Uhr verhätscheln.

 

Mit 11 Monaten und 11 Tagen ist das Babymädchen das tollste, was uns je passiert ist, unser kleines glucksendes Wunder und ein quietschfideles Fast-Kleinkind, das begeistert die Welt erkundet und alle in seinen Bann zieht.

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 5.0/5 (4 votes cast)
11 Monate und ein paar Tage Dezemberhexe, 5.0 out of 5 based on 4 ratings

Autor: .

avatar
Kerstin ist Mama von vier wunderbaren Söhnen, einer redseligen kleinen Trulla und der Dezemberhexe. Sie baut Legotürme, stürmt mit wilden Playmobilpiraten kitschige Prinzessinnenschlösser und sucht täglich Antworten auf kuriose Kinderfragen.

Ähnliche Artikel

Keine Kommentare

Antwort hinterlassen

https://www.fraumama.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_bye.gif 
https://www.fraumama.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_good.gif 
https://www.fraumama.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_negative.gif 
https://www.fraumama.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_scratch.gif 
https://www.fraumama.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_wacko.gif 
https://www.fraumama.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_yahoo.gif 
https://www.fraumama.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_cool.gif 
https://www.fraumama.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_heart.gif 
https://www.fraumama.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_rose.gif 
https://www.fraumama.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_smile.gif 
https://www.fraumama.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_whistle3.gif 
https://www.fraumama.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_yes.gif 
https://www.fraumama.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_cry.gif 
https://www.fraumama.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_mail.gif 
https://www.fraumama.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_sad.gif 
https://www.fraumama.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_unsure.gif 
https://www.fraumama.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_wink.gif