Junge 1 Tag alt

Kleiner Bruder
* 23. Dezember 2012
morgens, kurz nach 5 Uhr
3.000 g, 49 cm, 35 cm KU

Er hier ist da und wir sind erst einmal weg (oder weniger da). Uns eingewöhnen, den kleinen Mann kennenlernen, Weihnachten feiern, Kindergeburtstag des nun nicht mehr kleinsten Sohnes feiern und das Jahr positiv ausklingen lassen.

Die Geburt war mit insg. 4 Stunden seit Wehenbeginn kurz, aber nicht schmerzfrei. Während ich unter den ersten Wehen noch Geschenke einpacken konnte, wurde es knapp eine gute Stunde später unter der Dusche schon deutlich unangenehmer. Die Fahrt ins Krankenhaus (mit drei Kindern) nachts um halb 3 gestaltete sich einigermaßen schmerzhaft während der Zwischenstand („es tut sich etwas, der Muttermund ist 2 cm geöffnet“) bei Ankunft in der Klinik um kurz nach 3 Uhr viele weitere Stunden Wehen vermuten ließ.
Nachdem ich noch unkte, dass ich mir eigentlich vorgestellt hatte, das vierte Kind binnen 2 Stunden zu gebären, wurden die Wehen langsam aber sicher unerträglich. Kurz nach dem Blasensprung um 04:45 Uhr war der Zeitpunkt gekommen, an dem ich mich wirklich und auch laut fragte, wieso sich ein normaler Mensch so eine Geburt häufiger als einmal im Leben antut. Dies war auch der Moment, in dem ich zur Hebamme sagte, dass sie mir jetzt sicher sagen würde, dass nun sicher keine PDA mehr helfen wird (und sie das bestätigte). Um kurz nach 5 war der kleine Mann aber auch schon geboren und hat damit ein perfektes Timing an den Tag gelegt: Er ließ Heiligabend und auch den Geburtstag seines Bruders unberührt und ergänzte so unsere Geburtstagsfolge um die fehlende „23“ (der 19., 21. und 25. sind familienintern bereits belegt).

Aber nicht nur das: Der kleine Bruder ergänzt außerdem unsere Familie um ein Familienmitglied. Um ein sehr niedliches, strohblondes kleines Brüderchen, das „süße kleine Miniohren hat“ (kleiner Sohn) und „schooon wieder gespuckt hat“ (großer Sohn).
Seine beiden Brüder kümmern sich ganz liebevoll um seine Belange während er der kleinen Tochter noch ein wenig unheimlich ist. Wir sind gespannt, was die nächsten Tage und Wochen bringen und wünschen euch allen an der Stelle ein frohes Weihnachtsfest (auch wenn wir wissen, dass unser diesjähriges Weihnachtsgeschenk von keinem von euch übertroffen werden kann!)

Frohe Weihnachten!