Werbung

von -

Allergien sind erblich: Wenn beide Eltern unter einer oder mehreren Allergien oder Unverträglichkeiten leiden, ist die Wahrscheinlichkeit groß, dass auch gemeinsame Kinder an Neurodermitis, Pollenallergien, Asthma oder Heuschnupfen erkranken werden. Das haben zahlreiche Studien ergeben. Daneben können Allergien auch „aus dem Nichts“ heraus auftreten.

Und was, wenn das eigene Kind besonders stark allergiegefährdet ist?

Ernährungsempfehlungen für allergieanfällige Babys – Stand vor dem Jahr 2011

Um das Allergierisiko möglichst gering zu halten, empfahl man vor einigen Jahren, Babys möglichst lang zu stillen, Beikost frühestens nach dem vollendeten 6. Monat einzuführen und auf eine HA-Nahrung zurückzugreifen, wenn die Mutter nicht stillte. Allergene aus der Nahrung sollten zudem möglichst spät, gerne erst im 2. Lebensjahr eingeführt werden.

Aktuelle Richtlinien zur Minimierung des Allergierisikos

Mittlerweile haben sich die Empfehlungen geändert: Die Deutsche Gesellschaft für Ernährung e. V (DGE) rät Müttern mit allergiegefährdetem Kind zwar weiterhin, die ersten 4-6 Monate ausschließlich zu stillen. Da die späte(re) Konfrontation der Babys mit Allergenen in den Vorjahren jedoch keinen Erfolg hatte, empfiehlt man heute, Allergene schon früh(er) einzuführen. Daneben sollte ein allergiegefährdetes Baby HA-Nahrung bekommen. Außerdem hat es sich als sinnvoll erwiesen, wenn die Mutter bei Einführung der Beikost auch weiterhin stillt.

Wie hoch ist das Allergierisiko meines Babys?

Aptawelt Allergierisiko

Stillen ist das Beste für dein Baby – auch in puncto Allergien. Gestillte Babys sind seltener von Allergien betroffen.

Das schreibt sich leicht und lässt sich gar nicht so selten viel schwieriger umsetzen. Deshalb solltest du, wenn du nicht stillen kannst oder möchtest, auf eine HA-Nahrung zurückgreifen, wenn dein Baby allergiegefährdet ist. In HA-Nahrungen ist das Eiweiß, das vom Immunsystem des Babys gegebenenfalls als fremd erkannt wird, aufgespalten, so dass Babys seltener allergisch reagieren.

Mehr zum Thema Allergien bei Babys und Kleinkindern und eine Einschätzung des persönlichen Allergierisikos deines Kindes findest du auf der Webseite von Aptawelt.

 

Dieser Artikel entstand in Kooperation mit Milupa.

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 5.0/5 (1 vote cast)

von -

Habt ihr einen richtigen Herzenwunsch?

Einmal auf Weltreise gehen? Endlich eine neue Küche kaufen? Eine Haushaltshilfe, die nicht nur Ordnung schafft, sondern auch für mehr Familienzeit sorgt? Ein Eigenheim? Frieden auf der Welt? Alle Freunde wiedersehen und ausgelassen feiern? Die eigene Hochzeit nach über 9 Jahren endlich richtig und mit einem großen Fest feiern (so wie wir uns das immer vorgenommen hatten)?

Mit Paypal Träume erfüllen
#Träumeteilen

Paypal Werbespot Mädchen boxen

Ja? Dann beschreibt eure Träume jetzt auf der Fanpage von Paypal, denn dort läuft noch bis zum 31.12.2016 das #Träumeteilen Gewinnspiel, bei dem Paypal dreimal 500 € Paypal-Guthaben unter allen verlost, die ihre Träume mit der Community teilen!

Wichtig dabei ist, dass ihr einen gemeinsamen Traum habt: Falls du also unbedingt die Flitterwochen mit deinem Partner nachholen willst, endlich einmal mit der auf der halben Welt verteilten Familie zusammensitzen oder eine rauschende Party mit all deinen Freunden feiern, dann stelle dein Projekt vor. Vielleicht gehörst auch du zu den glücklichen Gewinnern!

Mit #Träumeteilen bewirbt Paypal seine paypal.me-Plattform. Auf dieser kannst du dir einen eigenen Link anlegen und so noch schneller und unkomplizierter Geld anfordern und empfangen. Du sammelst Geld für das Weihnachtsgeschenk der Lehrerin? Du schuldest deinem besten Kumpel noch ein paar Euro für das letzte gemeinsame Mittagsessen, das er bezahlt hat, weil du schon wieder deine Geldbörse zuhause vergessen hast? Du möchtest unkompliziert Geld für eine gute Sache sammeln? Dann erstelle dir doch auch eine Seite und lasse dir noch einfacher Geld schicken. Selbstverständlich kannst du über die Plattform nicht nur Träume, sondern auch Rechnungen teilen.

Sieh jetzt im Video – das auf einer wahren Begebenheit basiert – welchen Traum Paypal für ein kleines Mädchen (bzw. eine Gruppe von Kindern in Gera) wahrwerden ließ:

 

Hinweis: Der Artikel entstand in Kooperation mit Paypal.

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 5.0/5 (1 vote cast)

von -

„Aus Liebe zu kleinen Bäuchlein“ lautet der Titel des aktuellen Milupa-Werbespots und der zeigt vor allen Dingen eines: Ganz viel Freude, quietschvergnügte Babys und: Einen Hund.

Ich LIEBE Babybäuche – und damit meine ich zur Abwechslung einmal nicht die von Schwangeren, sondern zum Beispiel den unserer Kleinsten (und auf den des Zwergenkönigs, auch wenn der zumindest offiziell schon laaaaange kein Baby mehr ist). So zart, so weich, so ein kleines bisschen speckig und der kleine Bauch verlockt quasi dazu, ihn zu kitzeln oder auch mit dem Mund zu prusten! Das macht unseren Kleinen nicht nur richtig viel Freude, sondern außerdem auch uns Großen ganz viel Spaß!

Milupa: Babyblubbern

Babys Bauch prusten Milupa Werbung

„Babyblubbern“ nennt es Milupa, wenn Mamas oder Papas über Babys Bäuchlein herfallen und mit dem Mund diese lustigen Geräusche erzeugen, die meistens selbst das traurigste und verärgertste Kind erfreuen können.

Wir blubbern fast täglich und das lassen sich übrigens auch die großen Geschwister nicht nehmen, die die Gluckslaute der kleinen Dezemberhexe so genial finden, dass sie nicht nur mitlachen, sondern am liebsten gar nicht mehr aufhören möchten.

Bei Milupas Spot geht es natürlich nicht nur um die große Freude, die die Kleinen uns bereiten, sondern außerdem darum, warum sich das Baby am wohlsten fühlt, wenn es auch dem Bauch gut geht.

Also hopp, Video ansehen, Freude tanken und für einen Moment glücklich sein – weil heute heute ist und weil Lebensmut, Freude und das Glucksen der Allerkleinsten in diesen Tagen Balsam für unsere Seelen sein kann:

sponsored video

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 5.0/5 (1 vote cast)

von -

Eine Woche vor Weihnachten: Viele von uns kaufen die letzten (oder die ersten?) Geschenke, Familien schmücken den Weihnachtsbaum, viele Menschen fühlen sich gestresst. Die letzte Arbeitswoche vor Heiligabend.

Zeitgleich passiert Aleppo, der Terror wütet und in vielen Teilen der Welt gelten die Gedanken der kommenden Tage – ebenso wie die der letzten – der Kälte da draußen, dem Hunger oder einem nahenden Tod. Das Leid dieser Welt ist allgegenwärtig und keiner von uns kann viel dagegen tun. Spendenaufrufe flattern ins Haus, man mag so recht gar nicht hinsehen, weil es uns – auch wenn wir vielleicht regelmäßig jammern – sehr gut geht im Vergleich zu den Vielen da draußen, weit weg oder viel näher oder mitten unter und zwischen uns.

REWE: Stück zum Glück

Unser Glück, dein Glück, das Glück der anderen. Für die Straßenkinder in Bangladesch bedeutet Glück, ein neues Heim zu finden. Einen Unterschlupf für die Nacht und für den Tag. Freunde, die Familien ersetzen und Familie werden. Kleidung am Leib, Essen, Bildung. Vielen da draußen geht es viel schlechter als uns und als Mutter kann ich kaum ertragen, wie sehr viele Kinder leiden müssen.

Auch wenn niemand all das Leid da draußen lindern und heilen kann, so sind Aktionen wie „Stück zum Glück“ von REWE in Kooperation mit P&G wichtig. 1 Cent pro gekauftem P&G-Produkt für ein zweites Schutzhaus in Bangladesch. 1 Cent für die Straßenkinder und den dringend benötigten Schutz.

Damit 360 Kinderleben gerettet und und 360mal Zukunft geschaffen wird. Ein kleines Stück zum Glück.

 

sponsored video

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 5.0/5 (1 vote cast)

von -

Es ist wieder Zeit für besinnliche, emotionale, dramatische, traurige, nachdenklich stimmende und gefühlvolle Weihnachtswerbung! Jedes Jahr aufs Neue übertrumpfen sich die Agenturen mit Spots zum Fest, die selbst die größten Weihnachtsskeptiker mitten ins Herz treffen. Mit dabei ist dieses Jahr – erneut – und ganz unbedingt die Kampagne der Telekom, die im Jahr 2016 unter dem Motto „Das Leben schenkt uns mehr, wenn wir teilen“ steht.

Der magische Adventskalender (Telekom Spot)

Jonas, ein kleiner Junge – und er könnte doch glatt eines meiner oder deiner Kinder sein – sitzt mit einem Glas Milch am Frühstückstisch und stibitzt völlig ungeniert das Kuchenstück seiner Schwester. So weit, so normal, doch kurz später schon entführt die Geschichte uns Zuschauer ins Reich der Märchen. Der Junge findet vor seiner Haustüre einen Adventskalender, dessen Türchen sich vermeintlich nicht öffnen lassen. Der Schlüssel zum Inhalt liegt – und hier beginnt Jonas‘ Reise – in seinem Herzen.

Taschentücher bereit und Spot on für die Telekom, den magischen Adventskalender und eine wundervolle Geschichte unter der Regie von Fredrik Bond in winterlich-weihnachtlicher Szenerie:

Spot: Telekom: Der magische Adventskalender
Regie: Fredrik Bond
Musik: Original: „You can’t always get what you want“ (Rolling Stones) / Cover von Mathia (danke an die netten Hinweise in den Kommentaren!)

Ist das schön!

Die Telekom regt mit dem Spot zum Nachdenken an, sie verzaubert mich und sie berührt. Der Spot indes ist quasi nur der Trailer: Ab dem 1. Dezember findet ihr auf der Webseite der Telekom täglich eine Geschichte aus dem Magischen Adventskalender. Kein geringerer als Rufus Beck liest ab diesem Datum täglich eine Episode aus „Der magische Adventskalender – Eine Weihnachtsgeschichte“ und passend zu Heiligabend könnt ihr die komplette Geschichte herunterladen und mit euren Kindern noch einmal hören.

Ich freue mich sehr und bin schon gespannt auf das erste Türchen – der Trailer jedenfalls verspricht eine emotionale Handlung, bezaubernde Szenen und eine besinnliche Vorbereitung auf Weihnachten.

Verfolgt den magischen Adventskalender auf Facebook, Instagram und Youtube, um den Start nicht zu verpassen.

 

sponsored video

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 5.0/5 (4 votes cast)