Kindergeburtstag – feiern oder nicht feiern

Feiern oder nicht feiern, das ist hier nach wie vor die Frage. Nachdem unser Großer sich mittlerweile einigermaßen gut in den Kindergarten eingelebt hat, überlegen wir nun doch, ob wir seinen Geburtstag auch mit Kindern feiern wollen oder nur wie geplant im Rahmen der Familie. Zweifelsohne steht fest, dass sein Geburtstag selbst (Anfang Januar) nicht der beste Zeitpunkt für eine Feier ist. Zum einen sind da noch Winterferien, zum anderen erwartet meine Schwester zu der Zeit Nachwuchs. Wir sind mit der Planung also vollkommen hin- und hergerissen. Selbst wenn meine Nichte ihren Geburtstermin Anfang Januar einhält, ist immer noch die Frage, wie das Wetter mitspielt. Die Witterungsverhältnisse in den letzten Jahren waren nicht die besten und immer stand auf der Kippe, ob wir Weihnachten bzw. die Geburtstage überhaupt gemeinsam mit der Familie feiern können, die ein ganzes Stück weg von hier wohnt.


Terminplanung:
Innerhalb der Familie würde es alleine schon schwierig: da wäre einmal die Oma, die natürlich gerne unser Mädchen und die drei Jungs besuchen würde, aber auch die noch „neuer“ geborene Enkelin umsorgen möchte. Oder die Schwester, die entweder ein ganz Neugeborenes hat oder hochschwanger ist. Noch schwieriger ist es bei den Kindergartenkindern bzw. den Freunden unsere Sohnes. Mittlerweile hat er sich gut eingelebt, so dass wir einige Jungen oder Mädchen einladen könnten. Allerdings sind zu dem Zeitpunkt Winterferien im Kindergarten und einige Familien im Urlaub.

Einladungskarten zum Kindergeburtstag:
Fragen über Fragen, über die wir uns noch Gedanken machen müssen. Was aber sicher ist, ist, dass wenn wir Einladungen verschicken, wir die Kindergeburtstagskarten bei Geburtstagseinladungen-Hurra.de bestellen werden. Diese sind schön gestaltet und kindgerecht illustriert. Ob mit Geburtstagskuchen als Motiv oder mit einem lustigen Spruch oder gar beides kombiniert, die Karten kämen sicher gut an.

Einen Kindergeburtstag gestalten:
Und die Feier? Ich erinnere mich noch an meine Kindergeburtstage mit Blinde Kuh und Topf schlagen. Ich bin mir nicht sicher, ob man so etwas heute noch macht, aber in der Eltern-Kind-Blogparade vom September gab es glücklicherweise jede Menge Vorschläge für Feier, Einladungen und auch Kuchen.

Unser Testbäcker Carsten hat sich viele Ideen für wunderschöne Geburtstagskuchen angeschaut und lässt sich zur Geburtstagszeit davon inspirieren. Bisher gab es zwar immer „nur“ Geburtstagszüge für die Kinder, aber der letzte in rosa für die kleine Prinzessin war ein echter Hingucker (und langsam aber sicher sollte sich der Trend zum pinken Eisenbahnkuchen doch einmal durchsetzen wie ich finde).

Für die diesjährige Geburtstagssaison haben sich aber eher Bagger-, Feuerwehr- oder Traktorenkuchen angesagt. Ich bin gespannt was unser Bäckermeister zaubern wird.

Ich denke, wir werden relativ spontan entscheiden, ob wir den Geburtstag auch als Kindergeburtstag feiern oder nur mit der Familie. Für die Zukunft müssen wir uns aber so oder so überlegen wie wir das handhaben werden. Auch in 5 und 10 Jahren werden zu den Geburtstagen der Kinder noch Ferien sein und wird die Witterung nicht unbedingt partygeeignet sein. Vielleicht feiern wir doch für alle eine große Sommerparty als Ersatz. Wahlweise wechseln wir uns mit meiner Schwester ab und feiern ein Jahr hier und ein Jahr dort. Vier Kinder, die um Weihnachten herum Geburtstag haben, haben es nicht leicht – die Eltern aber auch nicht.

 Beim 5. Kind planen wir den Geburtstermin besser!

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0.0/5 (0 votes cast)

Autor: .

Teilen
Vorheriger ArtikelSchnee? Im Oktober?
Nächster ArtikelApollo wird 40 Jahre alt und schenkt 30 % Rabatt
avatar
Kerstin ist Mama von vier wunderbaren Söhnen, einer redseligen kleinen Trulla und der Dezemberhexe. Sie baut Legotürme, stürmt mit wilden Playmobilpiraten kitschige Prinzessinnenschlösser und sucht täglich Antworten auf kuriose Kinderfragen.

2 Kommentare

  1. Also, der Kuchen is ja mal der HAMMER!!!!
    Kompliment an die Bäckerin

    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0.0/5 (0 votes cast)

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here

https://www.fraumama.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_bye.gif 
https://www.fraumama.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_good.gif 
https://www.fraumama.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_negative.gif 
https://www.fraumama.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_scratch.gif 
https://www.fraumama.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_wacko.gif 
https://www.fraumama.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_yahoo.gif 
https://www.fraumama.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_cool.gif 
https://www.fraumama.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_heart.gif 
https://www.fraumama.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_rose.gif 
https://www.fraumama.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_smile.gif 
https://www.fraumama.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_whistle3.gif 
https://www.fraumama.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_yes.gif 
https://www.fraumama.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_cry.gif 
https://www.fraumama.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_mail.gif 
https://www.fraumama.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_sad.gif 
https://www.fraumama.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_unsure.gif 
https://www.fraumama.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_wink.gif