(Werbung) Milupa: Babyblubbern

(Werbung) Milupa: Babyblubbern

von -

„Aus Liebe zu kleinen Bäuchlein“ lautet der Titel des aktuellen Milupa-Werbespots und der zeigt vor allen Dingen eines: Ganz viel Freude, quietschvergnügte Babys und: Einen Hund.

Ich LIEBE Babybäuche – und damit meine ich zur Abwechslung einmal nicht die von Schwangeren, sondern zum Beispiel den unserer Kleinsten (und auf den des Zwergenkönigs, auch wenn der zumindest offiziell schon laaaaange kein Baby mehr ist). So zart, so weich, so ein kleines bisschen speckig und der kleine Bauch verlockt quasi dazu, ihn zu kitzeln oder auch mit dem Mund zu prusten! Das macht unseren Kleinen nicht nur richtig viel Freude, sondern außerdem auch uns Großen ganz viel Spaß!

Milupa: Babyblubbern

Babys Bauch prusten Milupa Werbung

„Babyblubbern“ nennt es Milupa, wenn Mamas oder Papas über Babys Bäuchlein herfallen und mit dem Mund diese lustigen Geräusche erzeugen, die meistens selbst das traurigste und verärgertste Kind erfreuen können.

Wir blubbern fast täglich und das lassen sich übrigens auch die großen Geschwister nicht nehmen, die die Gluckslaute der kleinen Dezemberhexe so genial finden, dass sie nicht nur mitlachen, sondern am liebsten gar nicht mehr aufhören möchten.

Bei Milupas Spot geht es natürlich nicht nur um die große Freude, die die Kleinen uns bereiten, sondern außerdem darum, warum sich das Baby am wohlsten fühlt, wenn es auch dem Bauch gut geht.

Also hopp, Video ansehen, Freude tanken und für einen Moment glücklich sein – weil heute heute ist und weil Lebensmut, Freude und das Glucksen der Allerkleinsten in diesen Tagen Balsam für unsere Seelen sein kann:

sponsored video

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 5.0/5 (1 vote cast)
(Werbung) Milupa: Babyblubbern, 5.0 out of 5 based on 1 rating

Autor: .

avatar
Kerstin ist Mama von vier wunderbaren Söhnen, einer redseligen kleinen Trulla und der Dezemberhexe. Sie baut Legotürme, stürmt mit wilden Playmobilpiraten kitschige Prinzessinnenschlösser und sucht täglich Antworten auf kuriose Kinderfragen.

Keine Kommentare

Antwort hinterlassen

https://www.fraumama.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_bye.gif 
https://www.fraumama.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_good.gif 
https://www.fraumama.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_negative.gif 
https://www.fraumama.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_scratch.gif 
https://www.fraumama.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_wacko.gif 
https://www.fraumama.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_yahoo.gif 
https://www.fraumama.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_cool.gif 
https://www.fraumama.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_heart.gif 
https://www.fraumama.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_rose.gif 
https://www.fraumama.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_smile.gif 
https://www.fraumama.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_whistle3.gif 
https://www.fraumama.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_yes.gif 
https://www.fraumama.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_cry.gif 
https://www.fraumama.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_mail.gif 
https://www.fraumama.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_sad.gif 
https://www.fraumama.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_unsure.gif 
https://www.fraumama.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_wink.gif