Müttermantra: Es ist nur eine Phase!

Müttermantra: Es ist nur eine Phase!

von -

Es ist nur eine Phase,
es ist nur eine Phase,
es ist nur eine Phase!

Wachstumsschub? Entwicklungsschub? Frühe Trotzphase? Zähne? Vollmond? Das Baby schreit in 280 Dezibel, lässt sich nicht ablegen, die Tage werden immer länger, die Nächte kürzer und die Nerven dünner. Ein Hoch auf die Phasentheorie, die uns Eltern lehrt, dass alle schlimmen und anstrengenden Phasen irgendwann und die Betonung liegt ganz ausdrücklich auf irgendwann vorübergehen. Dass die 3-Monats-Koliken mit drei Monaten nicht immer verschwunden sind und dass so ein kleines Baby tatsächlich 20 Zähne bekommt und das im schlechtesten Fall 20 schlechte Phasen sind und so eine Phase ganz ganz lange dauern kann bis sie verschwindet, verschweigen die Phasentheoretiker ebenso wie die Tatsache, dass…

ganz viele verschiedene Phasen auf einmal auftreten können. Ein kolikengeplagtes Baby, das gerade seinen ersten Zahn bekommt ist ziemlich uncool drauf – ebenso übrigens wie ein trotzendes Kleinkind, das „Warum?“ nicht nur fragt, sondern mit den Fäusten gegen die Tür trommelnd mantraartig schreit während es mit dem Fuß auf den Boden stampft.

Es ist eine wahnsinnig gute Hilfe zu wissen, was das Baby gerade hat. Eine volle Windel, Hunger, Verlustangst oder bekommt es doch den ersten Zahn? Befindet es sich in der Brustschreiphase oder sind das die ersten Fremdel-Anwandlungen? Zeigen Impfungen wirklich nach 3 Monaten noch solche Nebenwirkungen oder hat das Kleine schlicht schlechte Laune? Neumond oder Vollmond? Und warum reagiert gerade mein Kind auf jede Mondphase?

Es ist eine Phase, sagt der Ratgeber.
Es ist wie es ist, sagt der Verstand.
Es soll aufhören, sagen die Nerven.
Es geht vorbei, sagt der Ratgeber.
Irgendwas ist immer, sage ich und

das stimmt gar nicht. In den meisten Fällen überwiegen zum Glück die positiven und glücklichen Momente im Leben mit Kindern. Phasen können trotzdem sehr anstrengend sein – für die Eltern und ganz bestimmt für die Kleinen. Nennt es wie ihr mögt, das wichtigste ist, für das Kind da zu sein und mit ihm gemeinsam diese Phasen zu durchleben, es liebevoll zu begleiten und auf seinen Instinkt zu hören. Denn dann klappt es auch ganz ohne Ratgeber –

von Koliken, Trotzphase, Brustschreiphase und anderen Sorgen

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 5.0/5 (7 votes cast)
Müttermantra: Es ist nur eine Phase!, 5.0 out of 5 based on 7 ratings

Autor: .

avatar
Kerstin ist Mama von vier wunderbaren Söhnen, einer redseligen kleinen Trulla und der Dezemberhexe. Sie baut Legotürme, stürmt mit wilden Playmobilpiraten kitschige Prinzessinnenschlösser und sucht täglich Antworten auf kuriose Kinderfragen.

14 Kommentare

  1. Es geht vorbei, ich weiß es, ganz bestimmt auch ohne Ratgeber, die gab es bei meinen ersten Kindern noch nicht und ich habe es trozdem überlebt. Jetzt als Oma schreie ich auch mal Hilfe und ich lese auch so manchen Ratgeber, aber das liegt vielleicht daran, daß die Nerven immer weniger werden.
    liebe Grüße
    Ulrike

    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 5.0/5 (1 vote cast)
  2. Wenn man googlen, findet man für jede Woche eine Phase als Erklärung. Ich weiß das, denn gerade heute habe ich wieder versucht, im Netz herauszufinden, warum mein sonst so zufriedenes Baby heute so schlecht drauf ist. Nach etwa der 3-fachen Trinkmenge wie üblich liegt sie jetzt in ihrem Bett und schläft. Geschafft!

    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 1.0/5 (1 vote cast)
    • Man findet sogar für jede Phase ganz viele Erklärungen und ein Schub trifft es immer, schließlich geht z. B. der 6-Wochen-Schub von 4-8 Wochen und wenn es dann nicht passt, nehmen wir den 8-Wochen-Schub als Ursache. Und ja, manchmal haben sie einfach nur Hunger, kenne ich von mir auch, solche Phasen. https://www.fraumama.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_cool.gif

      VN:F [1.9.22_1171]
      Rating: 3.0/5 (2 votes cast)
  3. Jaja die lieben Ratgeber – sie sind Hilfe und Fluch zugleich. Meist kommt man erst nach der schwierigen Phase auf die Lösung. Ich kann für mich sagen, dass es mit jedem Kind besser wurde, ich selbst auch ruhiger und entspannter. Mittlerweile sind es 4 Kinder und mehr sollen es auch nicht werden :-D

    Wenn ich mir überlege wie ich beim ersten Kind bereits beim kleinsten Schrei in Panik geraten bin… mittlerweile hat sich Routine eingestellt. Mich hat immer beruhigt, dass die Kinder mir eigentlich nix Böses wollen und die Phasen sich irgendwann von selbst erledigen. Da hilft nur Ruhe bewahren und wie oben erwähnt, das Kind begleiten :)

    LG
    Anja

    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
  4. Im Nachhinein betrachtet, gehen diese Phasen immer rum.
    Wenn man mittendrin steckt, denkt man, dass das nie aufhört!

    LG
    Sabienes

    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 5.0/5 (1 vote cast)
  5. Es ist alles eine Phase. Das ist richtig.

    Aber es gibt Tage da sollte diese Mantra an der Kinderzimmertür hängen https://www.fraumama.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_wink.gif

    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
  6. Das hört aber nie auf… Meiner wurde im März 3 und hatte letztens den grössten Trotzanfall ever… und Phase um Phase wechselt sich wieder ab…

    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
  7. Solche Phasen kenne ich auch zur Genüge und obwohl meine Söhne mittlerweile erwachsen sind, gibt es auch da teilweise manchmal noch komische Phasen. :D

    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
  8. Ach ja *seufz*
    Mir haben schon die Phasen bei einem Kind gereicht. Kann mir gar nicht vorstellen, wie Mamas das mit mehreren schaffen…

    Ich kann nur bestätigen, was gafi sagte: „Egal wie alt – Phasen kommen immer wieder einmal.“ Sehr hilfreich und aufbauend stimmts? Der einzigste Vorteil, wenn sie älter sind: Ab und an hat man Glück und sie sagen, was gerade los ist, schreien wird wirklich irgendwann weniger…

    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
  9. Es ist alles nur ne Phase… Jawoll !
    Beim 1.Kind hab ich alle Erziehungs-Ratgeber gelesen. Manches nützlich, vieles sinnlos… beim 2.Kind hab ich oft verglichen mit dem 1., ab dem 3.Kind war ich gelassener und habs mehr genossen.
    Irgendwann hab ich festgestellt, dass die Kinder sich oft anders verhalten als in den schlauen Büchern, Klar die lesen den Quatsch nicht.
    Jetzt ist mein Jüngster in der Ablösungs-Phase (Pubertät !!!)
    Alles nur ne Phase…..
    bin 8-fache Mama und Oma

    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
  10. Ich lese nun schon seit einer ganzen Weile gespannt mit und freue mich immer, wenn es etwas Neues zu lesen gibt. Ich selber bin mit meinen 29 Jahren Mama von nur dreien im Alter von 7, 2 und 1 Jahren, doch frage ich mich nur allzu oft, wie Du das nur schaffst, denn ich muss sagen komme ich doch öfter als mir lieb ist an meine nervliche Grenze und bin verzweifelt bei den Geschwisterrivalitäten, die, gefühlt, minütlich ausgetragen werden, ich wünsche mir sehr, soviel Liebe, Ruhe und das Einfühlungsvermögen für jedes einzelne Kind aufzubringen, doch ist das in dem Alltag mit viel zu wenig Zeit, die ja immer fehlt, leider leider nicht immer möglich. Wie Du schreibst, kann ich Dich nur bewundern und Deine Kinder nur beneiden, eine so tolle Mami zu haben und einen so wertvollen Menschen zum Vorbild.
    Liebe Grüße und alles Gute!

    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
  11. Es ist was es ist, sagt die Liebe – und irgendwann geht auch die schlimmste Trotz-Zahn-Wachstums-oder-was-auch-immer-für-Phase-vorbei (hoffentlich) ;-)

    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0.0/5 (0 votes cast)

Antwort hinterlassen

https://www.fraumama.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_bye.gif 
https://www.fraumama.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_good.gif 
https://www.fraumama.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_negative.gif 
https://www.fraumama.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_scratch.gif 
https://www.fraumama.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_wacko.gif 
https://www.fraumama.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_yahoo.gif 
https://www.fraumama.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_cool.gif 
https://www.fraumama.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_heart.gif 
https://www.fraumama.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_rose.gif 
https://www.fraumama.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_smile.gif 
https://www.fraumama.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_whistle3.gif 
https://www.fraumama.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_yes.gif 
https://www.fraumama.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_cry.gif 
https://www.fraumama.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_mail.gif 
https://www.fraumama.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_sad.gif 
https://www.fraumama.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_unsure.gif 
https://www.fraumama.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_wink.gif