*Piiiiek* Es ist keine zwei Tage her, seit sich der erste Zahn durch Mäuschens Zahnfleisch schob, schon kommt der zweite. Unser Adventsmäuschen wird groß! Die Kleine sabbert, sie kaut auf ihren Händchen, sie quietscht plötzlich schrill auf und hat ordentlich mit dem Durchbrechen ihrer Beißer zu kämpfen. Dass die Zähne kommen, hatten wir vermutet – schließlich bekamen alle unsere Kinder ihren ersten zwischen dem 4. und 6. Lebensmonat – trotzdem waren wir ein wenig überrascht, als wir die beiden weißen Ecken dann tatsächlich in ihrem Mund entdeckten.

Babys erforschen mit dem Mund!

Kleine Zettelchen regen die Sinne an

Seitdem sind wir vollends in der oralen Phase angekommen. Die Kleinste beißt und sie beißt ordentlich (aua!). Alles, was nicht niet- und nagelfest ist, schiebt sich in den Mund, kaut, sabbert und freut sich. Und vieles, was gestern noch uninteressant war, könnte heute spannender nicht sein! Dazu gehören nicht nur ihre Lieblingsdecke, das Stillkissen und ihr Spielzeug, sondern auch und ganz besonders die Finger, Füße und Ohren ihrer Geschwister, die aus mir nicht erklärbaren Gründen, mittlerweile nicht mehr ganz so gerne mit ihr kuscheln.

Umso praktischer, dass in der Nähe unseres Adventsmädchens immer ein paar Dinge liegen, die sie problemlos ansabbern und ankauen kann, weil sie keine Gefühle haben. Und dazu – und jetzt komme ich endlich zum Thema – gehören auch die Produkte von Snoozebaby.

Snoozebaby: Produkte, die Babys Sinne berühren

Kleidung und Accessoires mit Labels

Produkte von Snoozebaby: Eine kuschelige Decke, ein Häschen, ein Spieltuch, ein Body, eine geniale Wickeltasche

(Werbung) Snoozebaby ist ein holländisches Label, das Produkte für Mama und Kind herstellt, die nicht nur hübsch, sondern auch anregend sind. Das Markenzeichen von Snoozebaby sind kleine Zettelchen, die auf der Spieldecke, an der Kleidung, am Kuscheltier und sogar an der Wickeltasche angebracht sind – und die findet die kleine Hexe aktuell richtig genial!

Auf dem Foto seht ihr eine kleine Auswahl der Produkte und dabei fast überall die lustigen Labels, die mit ihren unterschiedlichen Farben und Materialien Babys Sinne anregen. Einige ausgewählte davon stelle ich heute vor und mag mit unserem absoluten Lieblingsprodukt beginnen, mit der Snoozebaby Kuscheldecke.

Snoozebaby Kuscheldecke

Decke indigoblau

© Snoozebaby – Babydecke

Um dieses wunderbar kuschelige Stück Stoff streite ich mich beinahe jede Nacht mit unserem Töchterchen, das mir keinen Millimeter seiner Lieblingsdecke gönnt. Die Kleine verteidigt sie bis aufs Äußerste, kuschelt und rollt sich in die Decke ein, saugt sich fest, knabbert an den Labels oder zieht sie sich über den Kopf. Ich weine jetzt schon, wenn es bald so weit ist, dass die Decke auch nachts zu warm ist, denn ich mag und sehe sie wirklich gern. Ein Traum in Indigoblau! Sie ist seit Wochen unser ständiger Begleiter im Kinderwagen, im Garten und auch nachts im Bett.

 

Snoozebaby Stillkissen

hohes, dickes Stillkissen

© Snoozebaby – Das Stillkissen

Ein weiteres Highlight der Marke in Funky Pink: Das Stillkissen von Snoozebaby. Der Riesen-Erdnussflip in „der schönsten Farbe der Welt“ (O-Ton Trulla) ist so genial wie praktisch. Wir nutzen den Flip, um der Kleinen vorzutäuschen, dass hinter ihr noch jemand liegt (Babys lieben Nähe und wir auch, aber nicht immer!), wir bauen mit dem Stillkissen Barrieren, damit die Maus nicht aus dem Bett fällt und das Kissen ist mir mittlerweile auch beim Stillen zum Helfer in der Not geworden. War ich zu Beginn noch skeptisch und fand das Kissen beim Stillen im Sitzen einen Ticken zu hoch, so habe ich mittlerweile den perfekten Einsatzort gefunden: Ich nutze es beim Stillen im Bürostuhl. Das knisterfreie (wichtig!) Kissen hält die Maus rückenfreundlich auf der richtigen Höhe, so dass ich mit Stillkind an der Brust beide Hände frei habe, um Gurken zu schneiden, Äpfel zu halbieren oder Brote zu schmieren.

Nachts klaut es sich Otto nicht selten zum Einschlafen, um es kurz später wieder zu bringen und mir mit den Worten „da, deins“ in die Hand zu drücken. Für Kleinkinder ist es als Kissen deutlich zu hoch, für Erwachsene dafür genial beim Fernsehen oder als Lesekissen.

Bedingt durch unser Spuckbaby kann ich außerdem sagen, dass der abnehmbare Bezug und auch das Inlet problemlos Waschmaschine und Trockner überstehen.

Snoozebaby Kuschelhase

Kuscheltier mit Labels

© Snoozebaby – Moochi, der Kuschelhase

Neben Kleidung, Stillkissen und tollen Decken hat Snoozebaby auch Kuscheltiere im Sortiment und eines davon ist Moochi, der Hase.

Moochi ist neben einer laut klappernden Plastikrassel eines der Lieblingsspielzeuge unserer kleinen Madame. Sie steckt glucksend die langen Ohren in den Mund, ertastet mit den kleinen Fingerchen Label für Label, knabbert mit ihrem Zähnchen (und vorher schon mit den Kauleisten) an den Augen und liebt ihren Hasen heiß und innig.

Der niedliche kleine Kerl wird gedrückt, geherzt und jeden Tag aufs Neue mit Mund, Hand und Haut erforscht. Der weiche Kuschelhase regt die Sinne an, er verführt Babys zum Ansabbern, er ist groß, aber er ist gut knautschbar und kann nach Herzenslust geknuddelt und besabbert werden. Der Hase ist gute 40 cm groß und bietet mit seinen weichen Schlappohren und den vielen Labels ganz viele Einzelheiten, die Babys nach und nach entdecken können!

Und vielleicht wird Moochi, der Hase, später einmal das Kuscheltier sein, das unser Mäuschen abends mit ins Bett nimmt!

Snoozebaby Schmusetuch

Tuch mit Labels

© Snoozebaby – Kuscheltuch

 

Auf Platz 2 nach Moochi rangiert bei unserer Maus das Schmusetuch mit den vielen Labels. Wenn wir essen, liegt die Kleine meist in ihrer Wippe und kaut oft fröhlich auf den Zettelchen. Einen davon, der wie ein geknüpftes Armband aussieht, hat sie zu ihrem Lieblingszettelchen auserkoren und schnullt besonders gerne daran. Die Struktur des Labels gefällt ihr wohl und es ist uns auch schon mehrfach aufgefallen, dass sie den kuscheligen Veloursstoff der Tuchs lieber mag als die nicht ganz so weiche andere Seite. Das Kuscheltuch nimmt Carsten immer mit, wenn er mit Baby einkaufen geht und weiß sie so gut abgelenkt und beschäftigt.

 

Snoozebaby Wickeltasche

Tasche für Windeln und Feuchttücher rosa

© Snoozebaby – Windeltasche

Und weil ich euch nun so viel vorgestellt habe und auch Produkte für Eltern versprochen hatte, mag ich euch auch noch die praktische Windeltasche von Snoozebaby vorstellen: In die hübsche, mit einem Knopf verschließbare Stofftasche, die gerade einmal 22 x 15 cm klein ist, passen nicht nur Windeln und eine komplette (große!) Packung Feuchttücher, sie ist daneben auch noch genial durchdacht. Die Feuchttüchertasche kann zum Beispiel am Gürtelclip, der Handtasche oder dem Kinderwagen befestigt werden und ihr habt so jederzeit alles zum Wickeln zur Hand, was ihr benötigt. Daneben hat Snoozebaby an Eltern wie mich gedacht, die die Feuchttücherpackung in der Eile nie richtig schließen und hat deshalb den Stoffdeckel mit einer wasserundurchlässigen Schicht versehen, damit die Packung mit den nassen Tüchern nicht die Klappe oder die komplette Tasche durchweicht. Ein total praktisches Accessoire für alle, die nicht immer den kompletten Wickelrucksack oder riesige (zu 90% unnötige) Taschen mit sich herumtragen möchten!

 

Neben den vorgestellten Produkten findet ihr außerdem noch viele viele mehr, von der Krabbeldecke über Stoffbälle bis hin zu Wickelunterlagen bei Snoozebaby im Sortiment.

Schaut euch unbedingt auf der Snoozebaby Webseite um!

Baby auf der Spieldecke

Auf der Krabbeldecke mit den Labels unter den Kuscheldecke mit den Labels neben dem Hasen mit den Labels: Die Maus!

 

Und mehr von unserem Mäuschen, seinem neuen Zähnchen, dem Sabbern und anderen Eigenheiten erzähle ich euch in den kommenden Tagen!

 

 

Hinweis: Die Produkte wurden mir von Snoozebaby kostenlos zur Verfügung gestellt.