Schlagwort: Zähne

Zähne putzen mit der MAM Training Brush

Kleine Zahnputzverweigerer sind nicht selten und auch wenn wir hier nicht sooo oft Probleme mit dem Zähneputzen haben, so wissen wir schon auch, wie es ist, wenn sich ein Kind mit Händen und Füßen gegen die tägliche Mundhygiene wehrt. Erst gestern Abend durfte ich ordentlich in die Trickkiste greifen, als der Zwergenkönig beharrlich den Mund zusammenkniff, sobald ich mich ihm mit der Zahnbürste näherte.…

Mehr lesen
Kind in Monstershirt

Auf den ersten Blick haben Monster nur wenig mit Zähnen gemeinsam – außer dass vielleicht der Nachwuchs zum Monster mutiert, sobald er die Zahnbürste sieht. Bei uns wird meistens gerne geschrubbt, spätestens nach dem Hinweis auf Karius und Baktus, die die Zähne sonst nicht nur schwarz anmalen, sondern auch anbohren. Viel cooler als die beiden Genossen aus meiner Kindheit allerdings sind die fünf Zahnmonster Hämmer, Glupsch, Flappe, Fork und Nudiruh.…

Mehr lesen

Der Wurm ist drin. Im großen Kind, im kleinen großen Kind, im Tochter-Kind und im Baby-Kind. Ein metaphorischer Phasen-Wurm oder besser gesagt vier davon. Im Besserwisserkind wohnt der Bücherwurm, im Sandwichkind der Grenzenaustest-Wurm, im Tochterkind ein Sing-Wurm und das Baby zahnt ganz ohne Würmer, aber es zahnt. Vielleicht schubt es auch oder leidet an einem dieser anderen, spannenden Wachstums- und Entwicklungsschübe, was auch immer es aktuell ist, es ist anstrengend.…

Mehr lesen

… sind die Stillabstände kurz, die weinerlichen Phasen lang und die Stimmung ist angespannt. Der kleine Mann quält sich mit den ersten Beißerchen ganz schön und so gern wir ihm das Zahnen abnehmen würden, so sehr leiden wir mit ihm, wenn er mit den Kauleisten auf seinen Händchen, auf meinen Fingern oder auf seinem Greifling beißt.…

Mehr lesen
von Koliken, Trotzphase, Brustschreiphase und anderen Sorgen

Es ist nur eine Phase,
es ist nur eine Phase,
es ist nur eine Phase!

Wachstumsschub? Entwicklungsschub? Frühe Trotzphase? Zähne? Vollmond? Das Baby schreit in 280 Dezibel, lässt sich nicht ablegen, die Tage werden immer länger, die Nächte kürzer und die Nerven dünner. Ein Hoch auf die Phasentheorie, die uns Eltern lehrt, dass alle schlimmen und anstrengenden Phasen irgendwann und die Betonung liegt ganz ausdrücklich auf irgendwann vorübergehen.…

Mehr lesen