1,59 Kinder bekommt eine Frau in Deutschland aktuell, die Geburtenziffer steigt (leicht). Trotzdem haben kinderreiche Familien immer noch mit Vorurteilen zu kämpfen, die mal mehr, mal weniger lustig sind (oder wurden Sie schon einmal gefragt, ob die Kinder, die an Ihrer Hand sind, auch wirklich Ihre eigenen sind?). 

Auch wir haben mit unseren mittlerweile sieben Kindern in den letzten Jahren immer mal wieder einen Spruch kassiert, meist allerdings von guten Freunden, die wissen, dass wir keinen Fernseher haben bzw. lange Zeit keinen hatten und uns aufziehen wollten. Tatsächlich existieren in den Köpfen da draußen aber einige mehr und auch gehässigere oder schlimmere Vorurteile über Familien mit vielen Kindern. 

Damit Sie auch etwas von unseren Sprüchen haben, habe ich die häufigsten und kuriosesten Fragen und Kommentare über Familien mit drei und mehr Kindern in diesem Artikel zusammengefasst: 

Vorurteile Großfamilien

Vorurteile und Sprüche über Familien mit drei und mehr Kindern 

Fragen, die Fremde (Bekannte und Freunde) kinderreichen Familien stellen: 

  • „Habt Ihr keinen Fernseher?“
  • „Habt Ihr sonst keine Hobbies?“
  • „Wisst Ihr nicht, wie Verhütungsmittel funktionieren?“
  • „Sind das alles Ihre Kinder?“
  • „Sind die Kinder alle von einem Mann?!“
  • „War das wirklich so geplant?“
  • „Findet Ihr noch Zeit für Euch als Paar?“
  • „Wollten Sie unbedingt ein Mädchen / einen Jungen haben? Ich kenne auch eine Familie, die 15 Buben bekam bis …“
  • „Wie machen Sie das nur? Ich könnte das ja nicht!“

Dinge, die Menschen über große Familien denken: 

  • „Die bekommen ihre Kinder sowieso nur wegen des Kindergelds!“
  • „Das sind Ausländer. Deutsche bekommen nicht so viele Kinder.“
  • „Die sind bestimmt religiös / in einer Sekte!“
  • „Na, die müssen ja gut verdienen! Ich kann mir ein Kind schon kaum leisten!“
  • „Die wollen nur nicht arbeiten!“
  • „Aber zwei hätten doch auch gereicht!

Und wenn das Gegenüber Smalltalk betreiben will, sagt es schon auch mal so etwas wie: „Wow, 9 Personen, mich würde brennend interessieren, wie … Ihre Töpfe aussehen!“ (Selbst erlebt: 12.06.2018)

Übrigens: Gerüchten zufolge müssen ab dem 3. Kind keine Steuern mehr gezahlt werden. Außerdem bekommen kinderreiche Familien zum 4. (oder je nach Quelle 5., 6. oder 7.) Kind ein Haus vom Staat geschenkt.